Betriebsrat: IG Metall ruft zu Wahl auf

+
IG Metall.

Bis zum 31. Mai können auf der Ostalb Betriebsrätinnen und Betriebsräte gewählt werden.

Aalen. Alle vier Jahre können die Beschäftigten ihre Interessensvertretung wählen. Zwischen 1. März und 31. Mai finden in den Betrieben der Metall- und Elektroindustrie, des Kfz- und Elektrohandwerks und der Textilbranche auf der Ostalb deshalb wieder die Betriebsratswahlen statt. Das teilt die IG Metall mit.

Auf der Ostalb betreut das Team der IG Metall die Betriebsratswahlen in über 80 Betrieben, in denen etwa 550 Betriebsrätinnen und Betriebsräte zu wählen sind. Darunter sind laut der Gewerkschaft die Maschinenfabrik Alfing Kessler, Bosch AS, ZF, SHW, Varta und Zeiss.  Mehr als 75 Prozent der Betriebsräte auf der Ostalb seien bei der IG Metall. „Nur, wenn ein Betriebsrat eine starke Gewerkschaft an der Seite hat, kann er die Interessen der Beschäftigten mit Nachdruck vertreten“, wirbt Kai Bliesener, Geschäftsführer der IG Metall in Aalen und Schwäbisch Gmünd, für die Kandidatinnen und Kandidaten der Gewerkschaft.

Die IG Metall fordert unter anderem Reformen im Betriebsverfassungsgesetz. „Betriebsräte müssen mehr Mitspracherechte vor allem bei strategischen Entscheidungen bekommen“, so Kai Bliesener. Diese müssten „auch proaktiv eingreifen können und beteiligt werden, etwa wenn es um Investitionen in Standorte, um Qualifizierung oder um zukunftsfähige Produkte geht“ .

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

Kommentare