"Bruder und Schwester" bezugsfertig

+
Projekt Bruder und Schwester in Schwäbisch Hall

Holzbauprojekt in Schwäbisch Hall abgeschlossen

Jagstzell.

Nach einem Jahr Bauzeit sind die zwei Co-Living-Mehrfamilienhäuser„Bruder und Schwester“ am Sonnenrain in Schwäbisch Hall fertig. Damit ist das erste Gebäude des Großprojekts am Standort bezugsfertig. 26 der 30 Wohneinheiten sind verkauft und werden nun von Eigentümern und Mietern bezogen. Das teilt das Jagstzeller Holzbauunternehmen Schlosser mit, das das Projekt realisiert hat.

Die Wohnungen haben zwischen 48 und 94 Quadratmeter Wohnfläche und sind mit elektrischem Sonnenschutz, Echtholzparkett, Fußbodenheizung, Tiefgaragenplätzen und vielem mehr ausgestattet. Gemeinschaftsflächen auf beiden Dachgeschossen mit insgesamt 135 Quadratmetern können für gemeinsames Arbeiten (Co-Working), Yoga oder für Familienfeiern genutzt werden. Beide Mehrfamilienhäuser wurden viergeschossig in Holzingenieur-Bauweise errichtet.

Für die Errichtung der Co-Living Mehrfamilienhäuser „Bruder und Schwester“ wurden rund 600 Kubikmeter Holz verbaut. „Holz ist der Werkstoff des 21. Jahrhunderts“, ist Marlen Schlosser, Geschäftsführerin der Schlosser Holzbau GmbH, überzeugt. „Von klimapositiv spricht man, wenn mehr CO2 kompensiert wird, als man verursacht hat. Durch die positive CO2-Bilanz von ,Bruder und Schwester' leistet das Projekt einen realen Beitrag zur Förderung des Klimaschutzes“, freut sich Marlen Schlosser.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare