Tesla eröffnet Standort in Giengen

+
Eine Visualisierung des vor kurzem fertiggestellten Logistikstandorts an der A7 in Giengen.
  • schließen

Der US-Autobauer wird im Giengener Industriegebiet direkter Nachbar von Online-Händler Amazon. Was Tesla dort vorhat.

Giengen

Lange wurde über den Namen spekuliert, nun ist klar: Der US-Autobauer Tesla hat einen neuen Standort in Giengen eröffnet und an der Autobahn A7 eine Logistikhalle angemietet, von der aus Süddeutschland und Österreich mit Ersatzteilen versorgt werden sollen. Aktuell liegt die Mitarbeitendenzahl noch im niedrigen zweistelligen Bereich, weitere Beschäftigte sollen aber folgen: Tesla sucht mit diversen Stellenangeboten nach geeigneten Fachkräften.

Bereits im März hatte der Immobilienentwickler Garbe erklärt, in Giengen eine Logistikimmobilie an einen „namhaften Autohersteller“ vermietet zu haben. Seither brodelte die Gerüchteküche, die Stadt Giengen hielt sich bis zuletzt bedeckt, ist nun aber umso glücklicher über die Neuansiedlung. Insgesamt soll Tesla eine Fläche von rund 23 500 Quadratmeter belegen. Das Areal hat Garbe gemeinsam mit der Logistikgruppe Honold entwickelt. Weiterer Mieter ist der US-Konzern Amazon, der in Giengen ein Verteilzentrum betreibt.

Wie Garbe weiter mitteilt, wolle der Fahrzeughersteller in Giengen ein sogenanntes Distributionszentrum betreiben. In der Immobilie sollen Ersatzteile für die verschiedenen Modelle gelagert und von dort aus Servicezentren, Karosseriewerkstätten sowie Endkunden in Süddeutschland und Österreich beliefert werden.

Der namhafte Neuzugang erfreut Giengens Oberbürgermeister Dieter Henle. „Mit Tesla siedelt sich ein E-Automobilhersteller im Giengener Industriepark an, der seit Jahren Maßstäbe setzt. Das Unternehmen findet hier eine perfekte Lage, das Gebäude der Investoren Garbe und Honold bietet beste Voraussetzungen – etwa die für die Lagerung und Distribution von Bauteilen und Batterien nötigen Sicherheitsstandards“, wird der Politiker in der Heidenheimer Zeitung (HZ) zitiert. Man könne „stolz sein“, die Entscheidung Teslas für einen langfristigen Mietvertrag am Standort Giengen sei „eine Auszeichnung für unsere Innovationskraft“, so das Stadtoberhaupt weiter.

Offenbar hat Tesla am neuen Standort Anfang November seinen Betrieb in Giengen aufgenommen, der Betrieb wird laut HZ kontinuierlich hochgefahren und das belieferte Gebiet mit der Steigerung der Kapazität weiter ausgeweitet.

Der Logistikstandort von Tesla befindet sich im Giengener Industriegebiet an der A7, der seit 2018 um weitere rund 40 Hektar vergrößert wurde. Die Nachfrage nach den Flächen ist groß, laut OB Henle ist das Areal bis auf der 0,8 Prozent der Gesamtfläche komplett verkauft.

Die Investoren Garbe und Honold haben laut eigenen Angaben rund 58 Millionen Euro in den neuen Standort auf dem 78 000 Quadratmeter großen Grundstück in Giengen investiert. Tesla-Nachbar Amazon hat die Immobile bereits vor einigen Monaten bezogen und den Betrieb aufgenommen. Von Giengen aus werden Amazon-Kunden auf der sogenannten letzten Meile beliefert.

Das Gewerbegebiet in Giengen, in dem Tesla sich ansiedelt, ist derzeit im Entstehen - Foto vom 30. September 2022.

Zurück zur Übersicht: Firmen und Märkte

Kommentare