Zeiss als ehrenamtsfreundlich ausgezeichnet

+
Übergabe der Urkunde für die Auszeichnung „Ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz“: Dr. Jens Werner (ZEISS), Oliver Cosalter (Johanniter Ostwürttemberg), Thomas Strobl, Holger Hauser (ZEISS), Markus Taglieber (ZEISS), André Kühner (Johanniter Baden-Württemberg).

Sparte SMT erhält die Würdigung „Ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz“ von Innenminister Strobl

Oberkochen

Der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Baden-Württembergs, Thomas Strobl, hat der Zeiss-Sparte Semiconductor Manufacturing Technology (SMT) und weiteren Firmen und Betrieben aus Baden-Württemberg die Auszeichnung „Ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz“ verliehen. Die Urkunde wurde bei einer Feierstunde in Untergruppenbach überreicht.

Ob in Krisenregionen, Feuerwehr, Sanitätsdienst oder Katastrophenschutz: Menschen, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich engagieren, sichern schnelle und oft lebenswichtige Hilfe für in Not Geratene. Dr. Jens Werner, Personalleiter bei Zeiss SMT, erklärt: „Für die Ausübung eines Ehrenamts neben dem Beruf braucht es die Unterstützung der Arbeitgeber. Denn im Zweifel müssen Mitarbeitende im Ehrenamt auch während der Arbeitszeit in den Einsatz. Das wird bei Zeiss unterstützt.“

„Ein leistungsfähiger und gut aufgestellter Bevölkerungsschutz braucht engagierte, tatkräftigte und mutige Helferinnen und Helfer – gerade in Zeiten wie diesen“, erklärte Minister Strobl während der Feierstunde. „Ohne die Unterstützung und ohne das Entgegenkommen der Arbeitgeber wäre die Ausübung eines Ehrenamtes so nicht machbar. Die Wertschätzung dafür kann gerade in diesen turbulenten Zeiten nicht groß genug sein.“

Für Dr. Jens Werner gehört die Förderung des Ehrenamts zur Unternehmensidentität. „Die 1889 gegründete Carl-Zeiss-Stiftung formulierte schon früh Leitlinien, die für ZEISS bis heute entscheidende Bedeutung und eine lange Tradition haben. Wir fördern Mitarbeitende, die sich ehrenamtlich engagieren und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen möchten – ganz im Sinne der Gründungsväter des Unternehmens. So sagen wir Danke und freuen wir uns sehr über die Wertschätzung in Form der Auszeichnung von Herrn Minister Thomas Strobl“, erklärt Werner abschließend.

Die Auszeichnung „Ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz“ wird jährlich vom Land Baden-Württemberg verliehen. Zeiss erhielt die Wertschätzung zum wiederholten Mal, zuletzt 2018. Vorschlagsberechtigt sind Hilfsorganisationen und Kommunen. Die Vorschläge werden dann vom Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen in Baden-Württemberg ausgewertet.

Zurück zur Übersicht: Firmen und Märkte

Kommentare