German Ruf verstorben

+
Papierfabrik Palm, Symbolbild.

Ehemaliger technischer Geschäftsführer der Papierfabrik Palm prägte die Expansion

Aalen. Der ehemalige Geschäftsführer der Papierfabrik Palm in Aalen-Neukochen, German Ruf, ist im Alter von 82 Jahren verstorben. Das Unternehmen verabschiedet sich von einer "außergewöhnlichen Persönlichkeit mit einer hohen Kreativität und einem ausgeprägten Leistungswillen".

German Ruf begann nach seinem Ingenieurdiplom 1963 seine Tätigkeit bei Palm als Planungsingenieur. Er stieg  im Unternehmen bis zum technischen Geschäftsführer auf, der alleine verantwortlich war für den Betrieb der drei deutschen Papierfabriken.  Schon nach wenigen Jahren plante und baute er die PM 4, die erste Testlinermaschine Deutschlands. Bereits im Jahr 1974 folgten der Bau und die Inbetriebnahme der PM 5. 

Mit der Errichtung der PM 2 gelang Ruf laut dem Unternehmen nach intensiver Entwicklungsarbeit in 1984 die Produktion des ersten Zeitungsdruckpapieres in Deutschland aus 100 Prozent Altpapier. Ruf baute zudem in Eltmann eine komplett neue Papierfabrik auf der grünen Wiese. Die PM 1 startete im Jahr 1994 und die PM 3 bereits 1999. "Ihm gelang es, mit kleinsten Budgets Hochleistungsmaschinen zu errichten", heißt es vom Unternehmen: "Dabei ragte die PM 3 besonders heraus. Sie war die erste Papiermaschine weltweit, die die Schallmauer mit einer Geschwindigkeit von 2.000 m/Min. (120 km/h) im Jahr 2008 durchbrach." 

Krönung seiner Tätigkeit sei der Bau des Palm-Werkes in Wörth am Rhein gewesen. Dort nahm er 2002 die damals breiteste und leistungsstärkste Papiermaschine der Welt, die PM 6, erfolgreich in Betrieb. Mit einer Breite von 10,3 m und einer Produktionskapazität von über 700.000 sei sie immer noch wegweisend.

Die Produktionskapazität der Unternehmens entwickelte Ruf von 31.000 Tonnen bis zu 1,3 Mio. Tonnen pro Jahr. "Mit dem Bau von 6 leistungsfähigen Papiermaschinen hat Herr Ruf einen persönlichen Rekord aufgestellt, der unerreichbar war und ist", so das Unternehmen.

Nach über 41-jähriger erfolgreicher Tätigkeit für Palm trat Ruf Anfang 2005 seinen Ruhestand an. Er hielt weiter intensiv Kontakt zum Betrieb und brachte sogar beim Neubau im Stammwerk seine Ideen mit ein.

Papierfabrik Palm, Symbolbild.
Papierfabrik Palm, Symbolbild.
Papierfabrik Palm, Symbolbild.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

Kommentare