Green Deal steht im Mittelpunkt

Wirtschaftsvertreter aus der Region diskutieren über Pläne der Europäischen Union.

Aalen. Der Europäische Green Deal will Klimaneutralität und Wirtschaftswachstum in Einklang bringen. Mit einer Podiumsdiskussion gehen die Wirtschaftsförderung des Ostalbkreises, der Euro-Point Ostalb und die IHK Ostwürttemberg am 29. November um 18.30 Uhr der Frage nach, welche Chancen und Risiken damit für die Wirtschaft in der Region Ostwürttemberg verbunden sind.

Dr. Renke Deckarm von der Europäischen Kommission in München und Dr. Sebastian Bolay, Referatsleiter Energiepolitik des Deutschen Industrie- und Handelskammertag, führen in das Thema ein. Anschließend diskutieren Deckarm sowie Michael Kleiner, Ministerialdirektor im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, mit Vertretern aus der Region: Sebastian Maier, EnBW ODR AG, Hermann Stark, VAF GmbH, und Kai Bliesener, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Die Veranstaltung wird moderiert von Frank Wiesner vom SWR-Studio Ulm.

Veranstaltungsort ist das Landratsamt in Aalen. Es stehen nur begrenzt Plätze für die Präsenzteilnahme zur Verfügung. Ein Nachweis über eine Impfung/Genesung (2G) ist vorzulegen. Alternativ kann die Veranstaltung auch via Live-Stream verfolgt werden. In beiden Fällen wird um Anmeldung bis zum 25. November unter info@europoint-ostalb.de oder unter der Nummer 07361-503 1215 gebeten.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare