Großhändler Südkon übernimmt Kern aus Ebnat

+
Die Geschäftsführer der Firma Südkon aus Aalen-Waldhausen, Michael Baß (rechts) und Andreas Keller, übernehmen die Kern Guß- und Stahlbearbeitung GmbH.
  • schließen

Der Metallbearbeitungsbetrieb wird künftig von Michael Baß und Andreas Keller geführt. Die 18 Beschäftigten bleiben an Bord.

Aalen

Südkon, Großhändler im Technik- und Industriebereich aus Waldhausen, hat zum 1. Januar die Kern Guß- und Stahlbearbeitung in Ebnat übernommen. Das teilen die Südkon-Geschäftsführer Michael Baß und Andreas Keller mit.

„Die beiden bisherigen Eigentümer Helene Bretzger und Karl Gänßler haben damit die Nachfolge des 1979 gegründeten Unternehmens mit allen Mitarbeitern erfolgreich gesichert“, so Keller. Für den Geschäftsführer, der nun schwerpunktmäßig für das Zerspanungsunternehmen Kern tätig sein wird, ist der Schritt folgerichtig: „Die Firmen Südkon und Kern Guß- und Stahlbearbeitung GmbH besitzen über Jahrzehnte gewachsene Geschäftsbeziehungen mit Unternehmen aus der Halbleiterindustrie, der Energiebranche, der Automobilindustrie, dem Anlagen- und Maschinenbau, der Öl- und Gasindustrie, der kommunalen Einrichtungen, dem Werkzeug- und Formenbau sowie der Papier-, Verpackungs- und Lebensmittelindustrie“, betont er. Bereits jetzt habe der Großhändler Südkon rund 30 bis 40 Prozent seiner Produktionsaufträge an Kern vergeben. Kern ist im Bereich der Zerspanung von Guss, Stahl, sonstigen Metallen und Kunststoffen sowie im Apparate- und Maschinenbau tätig und betreibt eine mechanische Werkstatt.

Durch die drei miteinander vernetzten Geschäftsfelder Beschaffung technischer Produkte, Fertigung und Service baue der Firmenverbund sein Alleinstellungsmerkmal als Komplettanbieter für technische Lösungen weiter aus, so Baß und Keller, die Anfang 2021 die Geschäftsführung der Südkon von Norbert Häfele und Harald Drabek übernommen haben. „Dieser 360-Grad-Dienstleistungsansatz verschafft unseren Kunden Freiräume, um sich auf die eigenen Kernkompetenzen fokussieren zu können“, beschreiben sie die Ausrichtung. Besonders stolz sei man „auf die mehr als 20-jährige Erfahrung in der Kunststoffverarbeitung bei Südkon, gepaart mit einem über 40-jährigen Know-How in der Bearbeitung von Metallen durch die Firma Kern Guß- und Stahlbearbeitung GmbH“. „Auf diese Weise erfahren unsere Kunden maximale Flexibilität und gleichzeitig Expertenwissen in beiden Materialgruppen“, hebt Michael Baß hervor.

Schweißer und Zerspanungsmechaniker gesucht

Das Metallbearbeitungsunternehmen in Ebnat firmiert zunächst übergangsweise als Südkon-Kern. In einem weiteren Schritt solle es dann ebenfalls unter „Südkon“ laufen, so Keller. „Die Unternehmen bleiben als Gesellschaften voneinander unbabhängig , aber für die Kunden gibt es künftig alles aus einer Hand, mit einem einzigen Ansprechpartner.“

Die 18 Beschäftigten der Kern Guß- und Stahlbearbeitung – 15 in der Produktion, drei in Leitungsfunktion – bleiben im Unternehmen tätig. Die Südkon beschäftigte bislang zwölf Mitarbeiter. Zwei Mitarbeiter im Bereich CAD und Digitalisierung seien bereits neu eingestellt worden, erzählt Andreas Keller und fügt hinzu: „Die Belegschaft soll weiter wachsen. Aktuell suchen wir in der Fertigung Zerspanungsmechaniker und Schweißer.“

Die Belegschaft soll weiter wachsen.“

Andreas Keller, Geschäftsführer

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

Kommentare