Handwerk: 96 freie Lehrstellen im Ostalbkreis

+
Handwerkliche Ausbildung als guter Karrierestart.

Auch in den Wintermonaten kann noch eine Ausbildung in zahlreichen Betrieben begonnen werden.

Aalen. In den Handwerksbetrieben des Ostalbkreises sind immer noch 96 Lehrstellen unbesetzt. Das teilt die Handwerkskammer Ulm mit. Im laufenden Ausbildungsjahr haben im Kammergebiet mehr als 2500 junge Menschen eine Ausbildung im Handwerk gestartet. Sie werden jetzt bis zu drei Jahre lang in den Handwerksbetrieben zwischen Ostalb und Bodensee zu qualifizierten Fachkräften ausgebildet. „Schon heute helfen die Azubis dabei, die Menschen vor Ort mit wichtigen Handwerksleistungen zu versorgen. Sie schneiden Haare, backen Brötchen, bauen Möbel, installieren Smart Homes und bringen erneuerbare Energien zu den Kundinnen und Kunden“, teilt die Kammer mit.

Im Ulmer Kammergebiet gibt es aktuell noch rund 530 freie Lehrstellen. Jugendliche, die sich für eine Ausbildung im Handwerk interessieren, können auch jetzt im Winter noch eine Lehre in einem der zahlreichen Ausbildungsbetriebe beginnen. Sie können sich online auf der Ausbildungsbörse der Handwerkskammer Ulm über die freien Lehrstellen in nahezu jedem Gewerk und Praktika in ihrer Nähe informieren (www.hwk-ulm.de/ausbildungsboerse/). Die Ausbildungsberater der Handwerkskammer Ulm helfen bei Fragen zum Thema Ausbildung weiter und vermitteln Ausbildungsstellen oder Praktika auch direkt.

Zurück zur Übersicht: Handwerk

Kommentare