Hensoldt investiert in Oberkochen

  • Weitere
    schließen

Neue Reinräume für Montage und Integration von optronischen Hochleistungssystemen.

Oberkochen. Hensoldt, Hersteller von Verteidigungs- und Sicherheitselektronik, investiert an seinem Standort in Oberkochen in neue Reinräume für die Montage und Integration von optronischen Hochleistungssystemen. Auf den neuen Flächen produziert das Unternehmen zukünftig Geräte für die zivile Messtechnik. Diese werden bei der Produktion von Chips, unter anderem für Mobiltelefone, eingesetzt.

Mit den neuen Reinräumen will das Unternehmen die Anzahl der monatlich ausgelieferten Geräte signifikant steigern. "Wir haben knapp 700 Quadratmeter bestehender Räumlichkeiten effizient umgewandelt und dadurch neue hochwertige Reinraumflächen für die Montage und Integration von optronischen Hochleistungssystemen geschaffen", sagt Roman Großmann, Prozessingenieur am Standort Oberkochen.

Durch die Anbindung der neuen Reinräume an einen weiteren Reinraum für Hochtechnologie wurde dessen Gesamtfläche fast verdoppelt. Als Teil der Umbaumaßnahmen seien maßgeschneiderte Raum-im-Raum-Lösungen entstanden. Das bedeute unter anderem eine erhöhte Effizienz und optimierte Prozesse in der Produktion. Die Arbeitsplätze wurden mit höhenverstellbaren, ergonomischen und reinraumtauglichen Tischen ausgestattet.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL