Heubacher Münzhersteller verkauft

+
Das Firmengebäude in Heubach.
  • schließen

Die TD Holding mit Sitz in Heimsheim hat die Fritz Reu Münz- und Medaillenmanufaktur mit 60 Beschäftigten übernommen. Mitarbeiter und Geschäftsführer bleiben an Bord.

Heubach. Die Fritz Reu Münz- und Medaillenmanufaktur in Heubach gehört nun der TD Holding-Gruppe. Das teilen die Vertreter der TD Holding mit Sitz in Heimsheim im Enzkreis, Tobias Dalacker und Thorsten Dalacker, mit.

Die Gruppe wachse damit zu einem Verbund international agierender Unternehmen an, der mit nun drei Standorten und insgesamt mehr als 100 Mitarbeitern auf dem Gebiet der Edelmetallverarbeitung agiere. Die Firma Reu stellt in Heubach laut Angaben auf ihrer Webseite mit 60  Beschäftigten Münzen, Medaillen, Orden, Abzeichen und Plaketten her.

Alle Beschäftigten sollen laut dem neuen Eigentümer übernommen werden. Auch der bisherige Geschäftsführer der Fritz Reu GmbH & Co. KG, Berthold Krieg, soll weiterhin die Geschicke des Unternehmens leiten, welches ab jetzt unter dem Namen Reu Münz- und Medaillenmanufaktur GmbH firmiert. 

Das vor fast genau 100 Jahren von Fritz Reu in Pforzheim gegründete Unternehmen produzierte zunächst in Pforzheim und siedelte im Kriegsjahr 1945 nach Heubach über. Hier wurde 1952 an der Gmünder Straße die erste Fabrik errichtet. In dieser werden auch heute noch Münzen und Medaillen gefertigt und geprägt. Einen Mitarbeiterhöchststand vermeldete das Unternehmen 1972, als 160 festangestellte Arbeitnehmer sowie 30 Heimarbeiter beschäftigt waren. 2015 hatte Fritz Reu, der das Unternehmen lange in zweiter Generation geleitet hatte, die Geschäftsführung an Berthold Krieg übertragen. Für die TD Holding ihrerseits soll die Übernahme „die Präsenz im Bereich der Metall- und Edelmetallverarbeitung stärken und uns als Anbieter breit gefächerter Dienstleistung im Bereich der Herstellung und Prägung von Metallerzeugnissen ermöglichen, unseren Kundenkreis zu erweitern.“ Zugleich wolle man mit der Übernahme auch den gesamten Produktionsprozess optimieren. Die TD Holding ist bereits seit mehreren Jahren im Münz- und Medaillengeschäft tätig. Die Fritz Reu GmbH & Co. KG, teilen die neuen Eigentümer mit, gliedere sich optimal in die unter dem Dach der TD Holding bereits bestehenden Gesellschaften ein, zu welcher neben der Münzmanufaktur GmbH auch die Les Graveurs GmbH, die LG Galvanik und der Edelmetallhandel muenzkauf.de zählen. Gleichzeitig würden alle unter der TD Holding zusammengefassten Gesellschaften gleichermaßen vom gemeinsamen Wissens-Pool und dem Know-How der beteiligten Akteure profitieren.

Neue Arbeitsplätze sollen geschaffen werden

Die TD Holding strebe mit der Übernahme an, ihren Kunden noch bessere und umfangreichere Dienstleistungen anbieten zu können. „Die Mitarbeiter der Reu Münz- und Medaillenmanufaktur werden in ihrer vollen Zahl übernommen und als wertvoller Bestandteil unseres Teams ihre Expertise und ihre Fachkenntnisse weiter im direkten Kontakt mit ihren Kunden anwenden können“, heißt es in der Pressemitteilung.

Insbesondere mit Blick auf das im Jahr 2023 anstehende 100-jährige Firmenjubiläum sei geplant, den Erfolg des Verbands weiter auszubauen, neue Arbeitsplätze zu schaffen und Kundenstrukturen weiter auszubauen. Die Übernahme der Fritz Reu Münzmanufaktur sei ein Meilenstein in diesem Vorhaben und lasse „voller Enthusiasmus und Vorfreude darauf blicken, zukünftig in enger Zusammenarbeit noch größere Erfolge zu erzielen“.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Kommentare