H+B Hightech sorgt für Transformation

  • Weitere
    schließen
+
Robert Heine (rechts) und Hilmar Wanner, Geschäftsführer der H+B Hightech GmbH.

Unternehmen in Adelmannsfelden baut sein additives Kompetenzzentrum weiter aus.

Adelmannsfelden. Die H+B Hightech GmbH baut ihr additives Kompetenzzentrum weiter aus. Damit trage man zur langfristigen Sicherung von mehr als 90 Arbeitsplätzen am regionalen Standort bei, heißt es von dem 2014 gegründeten Unternehmen.

Man vollziehe derzeit eine Transformation vom reinen Automobilzulieferer hin zum Anbieter von eigenentwickelten Produkten für den hochtechnologischen Markt der Automatisierungstechnik, Bautechnik, sowie für den Bereich der E-Mobilität. "Wir haben die vergangenen sechs Jahre unser Unternehmen von Null auf über 90 Mitarbeiter aufgebaut und uns dabei als einer der qualitätsführenden Automobilzulieferer für namhafte Hersteller einen Namen gemacht", so Hilmar Wanner, der in der Geschäftsführung gemeinsam mit Robert Heine das Unternehmen von Anfang an maßgeblich prägt.

Mit dem Kooperationspartner Li3 Designers aus Frankfurt habe H+B Hightech unter Verwendung eines additiv gefertigten Fassadenknotens eine "Komplettlösung für parametrische Freiform-Fassaden" entwickelt. Die internationale Markteinführung sei 2021 geplant.

H+B Hightech ist ein Unternehmen der Heine+Beisswenger-Gruppe mit Hauptsitz in Fellbach.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL