Immo-Check vom Studi-Team

+
Benedikt Nicolai (links) und Konstantin Klammer haben die Studentische Immobilienberatung Aalen gegründet.
  • schließen

 Mit ihrer kostenlosen „Studentischen Immobilienberatung Aalen“ woll vier Gründer Erfahrungen sammeln und Interessenten helfen.

Aalen

Betongold gilt als sichere Wertanlage – allerdings steigen die Preise für Immobilien auch auf der Ostalb immer weiter. Lohnt sich für private Kapitalanleger der Kauf einer Wohnung, die dann vermietet wird, wirklich? Bei dieser Frage will ein vierköpfiges Studententeam aus Aalen behilflich sein. Mit der neu gegründeten „Studentischen Immobilienberatung Aalen“ will es Interessenten vor dem Immobilienkauf beraten – und zwar völlig gratis.

„Uns geht es darum, Erfahrungen für den Lebenslauf zu sammeln, ein Netzwerk aufzubauen und unser erlerntes Wissen in die Praxis umzusetzen“, sagt der 21-jährige Konstantin Klammer, der BWL-Immobilienwirtschaft an der DHBW Stuttgart und in einem Immobilienunternehmen erlernt. Gemeinsam mit dem gleichaltrigen Benedikt Nicolai, BWL-Student an der Hochschule Aalen, hat er die Immobilienberatung als GbR gegründet. Zwei weitere Studenten unterstützen sie.

Die Beratung legt ihren Schwerpunkt auf die rechnerische Sorgfaltsprüfung anstehender Immobilieninvestitionen. „Angesprochen sind vor allem private Kapitalanleger, die Unterstützung bei der Überprüfung der Immobilie benötigen“, sagt Klammer. Mit Daten wie Kaufpreis, Kaufnebenkosten, Quadratmeterzahl, Lage, Zustand und mehreren weiteren Parametern füttern die Studenten ein selbst entwickeltes Excel-Formular, das analytische Bewertungsmethoden anwendet. Eine wichtige Rolle spielen die erwartbaren Mieteinnahmen.

Verschiedene Aussagen sind möglich: Wie hoch ist die Rendite? Was wäre ein fairer Kaufpreis? Wie hoch ist der Kredit, den man sich beim jeweiligen Objekt leisten kann? Das alles werde den Interessenten transparent und nach nachvollziehbaren Kriterien dargelegt, betont Klammer. Für eine Analyse benötige das Team etwa einen halben Tag. „Die Mieten sind in den vergangenen Jahren nicht gleich stark wie die Kaufpreise gestiegen, deshalb ist gerade für Menschen, die vielleicht nicht so viel Eigenkapital haben, eine Beratung wichtig“, meint Konstantin Klammer. Neben Kapitalanlegern können sich aber auch Interessenten beraten lassen, die eine Wohnimmobilie zur Eigennutzung kaufen möchten. Gewerbeimmobilien nehmen die Studenten aus.

Bisher hat die „Studentische Immobilienberatung Aalen“ ihre kostenlose Dienstleistung bei drei Projekten angewandt, darunter mehrere „private Kontakte“. Nun soll sie allen Interessenten zur Verfügung stehen.

Natürlich wissen die Studenten, dass auch professionell-kommerzielle Anbieter ähnliche Leistungen im Immobilienbereich anbieten: Diese hätten aber meist ein wesentlich umfangreicheres Angebot und andere Schwerpunkte. So gehe es bei Gutachtern um die rechtlich belastbare Wertermittlung von Immobilien. Makler wiederum übernähmen vielfältige Aufgaben rund um Verkauf, Vermarktung und Vermietung. Deshalb hofft die „Studentische Immobilienberatung Aalen“ auf möglichst viele Interessenten, die das Gratis-Angebot in Anspruch nehmen.

Wer Interesse hat, kann sich an die E-Mail-Adresse immobilienberatung.aalen(at)gmail.com wenden.

„Angesprochen sind vor allem private Kapitalanleger, die Unterstützung bei der Überprüfung der Immobilie benötigen.“

Konstantin Klammer, Student

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

Kommentare