Weleda: Auszeichnung erhalten

+
Dr. Aldo Ammendola, in der Weleda Geschäftsleitung zuständig für Forschung, Entwicklung und Qualität, nimmt den Preis entgegen.

Das Unternehmen erhielt in Berlin einen Preis des Verbands BAH.

Schwäbisch Gmünd. Die Weleda AG ist eines von drei Unternehmen, die mit dem Preis für Nachhaltigkeit des Bundesverbands der Arzneimittel-Hersteller (BAH) ausgezeichnet wurde. Dies teilt das Unternehmen mit großem Standort in Gmünd mit. Der BAH sei einer der ersten Nachhaltigkeitspreise in der europäischen Pharmabranche und wolle Unternehmen inspirieren, eigene Projekte zum ökologischen und sozialen Wandel umzusetzen.

Die Weleda, Herstellerin von Bio- und Naturkosmetik und Arzneimitteln für die anthroposophische Therapierichtung, konnte mit ihren Nachhaltigkeitsprojekten überzeugen. Bei der Preisverleihung in Berlin lobte die Jury, wie Klimaschutz sowie umwelt- und verantwortungsbewusstes Wirtschaften erfolgreich in die Unternehmensstrategie etabliert wurden. Als erstes Unternehmen in der deutschen Arzneimittelbranche erhielt Weleda 2021 die internationale B-Corporation Zertifizierung gemäß der strengen ESG-Kriterien (Umwelt, Soziales, Unternehmensführung).

„Die B-Corp-Zertifizierung hat uns geholfen, noch sensibler für Nachhaltigkeitsfragen zu werden. Sie bildet das Rahmenwerk für alle Unternehmen auf dieser Welt, die sich nachhaltig aufstellen wollen“, erklärt Dr. Aldo Ammendola, bei Weleda Mitglied der Geschäftsleitung.

Zurück zur Übersicht: Innovation

Kommentare