Zur Person

Kaschke wird Gesellschafter

  • Weitere
    schließen
+
Prof. Dr. Michael Kaschke

Stuttgart. Der Bosch-Konzern hat die Nachfolge des langjährigen Vorsitzenden der Geschäftsführung, Dr. Volkmar Denner, geregelt. Ihn wird Dr. Stefan Hartung beerben. In diesem Zuge gab Bosch ebenfalls bekannt, dass Prof. Dr. Michael Kaschke, ehemaliger Vorstandsvorsitzender des Zeiss-Konzerns, neuer Gesellschafter der Robert Bosch Industrietreuhand KG wird.

Diese Firma ist einer der Eigentümer des Bosch-Konzerns. Zwar hält sie nur rund 0,1 Prozent der Anteile (die Bosch-Stiftung hält rund 92 Prozent, die Familie Bosch 8 Prozent), verfügt jedoch über 93 Prozent der Stimmrechte. Die KG ist mit aktiven und ehemaligen Mitgliedern der Geschäftsleitung, Vertretern der Familie Bosch und Persönlichkeiten des Wirtschaftslebens besetzt. Zu ihnen gehört bald Michael Kaschke, der bis April 2020 den Zeiss-Konzern leitete.

Der 64-Jährige ist zudem Vorsitzender des Aufsichtsrats des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und bereits seit April 2016 Mitglied des Aufsichtsrats der Robert Bosch GmbH. Er werde, so Bosch, neben Dr. Stefan Hartung und Dr. Christian Fischer, zum 1. Januar 2022 als Gesellschafter in die Robert Bosch Industrietreuhand KG eintreten. Neben den drei genannten gehören unter anderen der ehemalige Festo-Chef Dr. Eberhard Veit und Allensbach-Chefin Prof. Dr. Renate Köhler der KG an. rs

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL