Keine Chance für Gmünd: Weilheim will Cellcentric-Fabrik

+
Lange galt der Gmünder Technologiepark Aspen als möglicher Standort für Cellcentric.
  • schließen

Bürgerentscheid geht zugunsten der Fabrik von Daimler und Volvo Trucks für Brennstoffzellen in Weilheim/Teck aus.

Schwäbisch Gmünd.

Die Bürger von Weilheim/Teck haben für die Ausweisung eines neuen Gewerbegebietes und damit die Ansiedlung der Brennstoffzellenfabrik von Cellcentric, einem gemeinsamen Unternehmen von Daimler und Volvo, entschieden. Bei einem Bürgerentscheid am Sonntag votierten mehr als 70 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das 30 Hektar große Gewerbegebiet, für das sich unter anderem Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) eingesetzt hatte. Gegen die Ausweisung und den Flächenverbrauch hatten sich eine Bürgerinitiative und Umweltschutzverbände stark gemacht.

Schwäbisch Gmünd ist damit als Standort für die Brennstoffzellenfabrik endgültig aus dem Rennen. Lange Zeit war Gmünd mit dem geplanten Technologiepark Aspen als Cellcentric-Standort im Gespräch, ehe das Unternehmen von Daimler und Volvo Trucks erklärte, man wolle die Fabrik in Weilheim an der Teck im Kreis Esslingen bauen.

Laut einem Bericht der "Stuttgarter Zeitung"  soll bereits im kommenden Jahr soll mit dem Bau der Cellcentric-Fabrik in Weilheim/Teck begonnen werden. Anfang 2026 will das Unternehmen dann die Produktion von Brennstoffzellen für die Schwerlastverkehr aufnehmen. Rund 500 zusätzliche Arbeitsplätze sollen entstehen. 

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

Kommentare