KSK Ostalb und die „Innowings“

  • Weitere
    schließen

Beim digitalen Impuls der Stadt Aalen dreht sich heuer alles um die Innovationseinheit der Kreissparkasse.

Aalen. Pünktlich um „Viertel.vor.AAcht“ startet die gleichnamige Veranstaltung der Wirtschaftsförderung der Stadt Aalen. Die jüngste Auflage stand unter dem Motto „Ideen Flügel verleihen“. Markus Frei, Vorstandschef der Kreissparkasse Ostalb, gewährte mit Marius Sturm und Isabel Pastyrik einen Einblick in das strategische Innovationsmanagement der Bank.

Die Firmen standen bereits vor der Pandemie inmitten eines Strukturwandels unter einem Veränderungsdruck. Herausforderungen werden deutlich sichtbarer, die Geschwindigkeit bei der Veränderung muss sich erhöhen. Es gilt umso mehr, kreative Lösungen zu entwickeln, um sich in Zukunft am Markt behaupten zu können. Unternehmensinterne Innovationsnetzwerke können dabei ein Weg zum Ziel sein. Um sich diesen Herausforderungen zu stellen, hat die KSK Ostalb bereits 2018 mit „Innowings“ eine eigene Innovationseinheit ins Leben gerufen. Innowings ist ein Freiwilligennetzwerk, bestehend aus 20 Mitarbeitern der KSK. Innerhalb dieser Gruppe werden Ideen generiert, Konzepte entwickelt und zur Umsetzung gebracht. Die KSK-Mitarbeiter gestalten so die Zukunft des Unternehmens aktiv mit. 25 interessierte Unternehmer konnten durch die Erfahrungswerte der KSK-Ostalb einen Impuls für die innovative Ideenumsetzung mit in den Tag nehmen.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL