Matching-Aktion für Azubis

Aalen. Die Agentur für Arbeit Aalen, die Industrie- und Handelskammer Ostwürttemberg und die Handwerkskammer Ulm führen ab 3. September eine Matching-Aktion für Ausbildungseinsteiger und Ausbildungsbetriebe durch. Dazu treffen sich alle drei Akteure regelmäßig, um miteinander individuelle Lösungen für die Jugendlichen und Ausbildungsplatzsuchenden, Auszubildende und Arbeitgeber zu erarbeiten.

Bei den Treffen gleichen die Zuständigen beider Kammern ab, welche Bewerber für welchen Ausbildungsplatz passen würden. Danach werden die Ausbildungsbetriebe kontaktiert, sodass ein erstes Treffen stattfinden kann. „So hat der Ausbildungsbetrieb erstmal keinen Aufwand“, sagt Ralf Steeg von der Agentur für Arbeit Aalen.

Die Matching-Aktion ist bis Ende Oktober geplant und soll Jugendlichen die Chance auf einen Ausbildungsplatz bieten , aber auch Betrieben die Möglichkeit, ihre offenen Ausbildungsplätze zu besetzen.

„Mit dieser Aktion werden wir sicher noch weitere Ausbildungsplätze besetzen können. Damit wollen wir einen wichtigen Beitrag zur Fachkräftesicherung in Ostwürttemberg leisten“,ist sich Dominik Maier, Leiter Fachkräfte und Nachwuchs bei der Handwerkskammer Ulm, sicher.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare