Meditec AG wächst nach kleiner Delle

  • Weitere
    schließen

Auch an der Zeiss-Tochter ist die Pandemie nicht spurlos vorüber gegangen. Nun ist die Firma wieder voll auf Kurs.

Oberkochen. Die Carl Zeiss Meditec AG ist zurück auf dem Wachstumspfad. Wie das Unternehmen mitteilt, ist der Umsatz im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/21 im Vergleich zum Vorjahr um 7,3 Prozent auf 767,4 Millionen Euro gestiegen. Rechnet man die Währungseffekte heraus, lag das Wachstum im zweistelligen Prozentbereich. Besonders gut sind die Geschäfte im zweiten Quartal gelaufen, hier steht ein Plus von 15,4 Prozent zu Buche.

Auch der Gewinn sprudelt stärker als im Vorjahr. Das operative Ergebnis liegt im ersten Halbjahr bei 162,7 Millionen Euro, was einer Rendite von 21,2 Prozent entspricht. Im Vorjahr hatte die Kennzahl noch bei 14,3 Prozent gelegen. „Die Entwicklung des operativen Gewinns profitierte unter anderem von einem günstigen Produktmix sowie aufgrund der COVID-19-Pandemie weiterhin niedrigen Vertriebs- und Marketingkosten im Vergleich zum Vorjahr“, schreibt das Unternehmen. Man gehe davon aus, dass sich im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres die Geschäftsentwicklung weiter normalisieren wird - allerdings nur, wenn sich die Pandemielage nicht erneut verschärfte. Für das gesamte Geschäftsjahr rechnet Meditec mit einem Umsatz von 1,6 Milliarden Euro , die operative Rendite soll bei 20 Prozent liegen.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL