Meditec-Chef hat neuen Job

+
Dr. Ludwin Monz.

Ein Maschinenbauer aus dem Südwesten holt das scheidende Zeiss-Vorstandsmitglied.

Oberkochen. Vor wenigen Wochen teilte Carl Zeiss Meditec mit, dass Dr. Ludwin Monz seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. Nun ist klar: Der langjährige Vorstandschef wechselt zur Heidelberger Druchmaschinen AG.

Der Aufsichtsrat des Unternehmen hat Monz (58) zum Nachfolger von Rainer Hundsdörfer (65) als neuen Vorstandsvorsitzenden bestellt. "Mit der Ernennung von Ludwin Monz bekommt die Heidelberger Druckmaschinen AG ein geeignetes Gesicht, um die strategische Neuaufstellung weiter voranzutreiben“, sagt Dr. Martin Sonnenschein, Vorsitzender des Aufsichtsrats der AG. „Er ist ein ausgewiesener Experte für Hochtechnologie und Innovation mit Kapitalmarkterfahrung.“

Das sagt Monz: „Die Heidelberger Druckmaschinen AG ist für mich ein Aushängeschild des deutschen Maschinenbaus. Ich sehe ein enormes Zukunftspotenzial in der breiten Kompetenz der Mitarbeitenden, der weit verzweigten globalen Organisation und der traditionsreichen Marke.“

Monz gehört dem Vorstand der Carl Zeiss Meditec AG seit 2007 an, seit 2010 ist er Vorstandsvorsitzender. Er wurde mit Wirkung zum 1. Januar 2014 zusätzlich zum Mitglied des Konzernvorstands der Carl Zeiss AG berufen.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare