Neues Vorstandsmitglied bei der Abtsgmünder Bank

+
Von links: Danny Dürrich, Karl Heinz Gropper, Werner Bett, Prof. Dr. Ulrich Schmitt.

Danny Dürrich tritt die Nachfolge von Werner Bett an, der in den Ruhestand wechseln wird.

Abtsgmünd. Neuzugang bei der Abtsgmünder Bank: Danny Dürrich wird neues Vorstandsmitglied. Dürrich wird bei der Genossenschaftsbank die Nachfolge von Werner Bett antreten, der zum 30. November in den Ruhestand wechselt, wie die Bank in einer Mitteilung berichtet. Man heiße Dürrich als neues Vorstandsmitglied „herzlich willkommen“, so Prof. Dr. Ulrich Schmitt, Aufsichtsratsvorsitzender der Abtsgmünder Bank, Vorstandsvorsitzender Bett, sowie Karl Heinz Gropper, Vorstandsmitglied.

Danny Dürrich ist 39 Jahre alt, gebürtiger Aalener, verheiratet und wohnt in Aalen-Unterrombach. Begonnen hat er seine berufliche Laufbahn mit einer Ausbildung bei der Kreissparkasse Ostalb. Es folgten weitere berufliche Stationen als Marktdirektor bei der Sparkasse Rastatt-Gernsbach und als Bereichsleiter bei der Raiffeisenbank München-Süd eG. Während dieser Zeit schloss er berufsbegleitende Studiengänge zum B.A. (Bachelor of Arts) und MBA (Master of Business Administration) im Management ab. Danny Dürrich freue sich auf seine neue Aufgabe, um mit dem Team der Abtsgmünder Bank durch Freude an der Arbeit, für die Mitglieder und Kunden stets die optimale Lösung zu finden, teilt die Bank weiter mit.

Die Abtsgmünder Bank erzielte im vergangenen Jahr eine Bilanzsumme von rund 209 Millionen Euro und beschäftigt derzeit laut eigenen Angaben 26 Menschen. In drei Geschäftsstellen werden fast 8000 Kunden betreut. Das Institut wurde 1890 gegründet.

Zurück zur Übersicht: Menschen

Kommentare