Neuer Vorstandschef für Zeiss Meditec

+
Dr. Markus Weber

Dr. Ludwin Monz verlässt das Unternehmen zum Jahresende. Wer sein Nachfolger wird.

Oberkochen. An der Spitze von Carl Zeiss Meditec gibt es einen Wechsel. Der bisherige Vorstandschef, Dr. Ludwin Monz, wird das Unternehmen zum 31. Dezember 2021 verlassen. Sein Nachfolger wird Dr. Markus Weber, bisher im Vorstand von Zeiss für die Chip-Sparte zuständig.

Wie das Unternehmen mittelt, habe Monz (57) dem Aufsichtsrat mitgeteilt, seinen Vertrag nicht verlängern zu wollen. Das Gremium habe den Entschluss "mit Bedauern zur Kenntnis genommen" und sich mit Monz auf die Auslösung des laufenden Vertrags zum Jahresende geeinigt. „Der Aufsichtsrat dankt Ludwin Monz für sein außerordentlich hohes Engagement und die großen Erfolge als Vorstandsvorsitzender. Er hat das Unternehmen entscheidend und nachhaltig vorangebracht und zum größten börsennotierten Unternehmen Ostdeutschlands aufgebaut", erklärt Zeiss-Vorstandschef Dr. Karl Lamprecht.

Monz Nachfolger kommt aus den eigenen Reihen. Weber ist bereits seit 20 Jahren bei Zeiss tätig. „Markus Weber verfügt über ein hervorragendes Technologieverständnis und exzellente Fähigkeiten im Innovationsmanagement", so Lamprecht. Weber sagt zu seiner Berufung: „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Gestützt durch Megatrends wie Digitalisierung, Gesundheit und demographische Entwicklungen wird die Bedeutung von innovativer Medizintechnik weiter zunehmen. Die Carl Zeiss Meditec hat sich hier sehr gut ausgerichtet. Dieses sehr gute Fundament werden wir als Sprungbrett nutzen und das Potenzial weiter ausschöpfen.“

Dr. Ludwin Monz.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare