RUD-Gruppe erhält MM-Award

+
Gratulierten RUD zum MM Award auf der AMB in Stuttgart: Ostalb-Landrat und Aufsichtsratsvorsitzender der WiRO Dr. Joachim Bläse (links) sowie Peter Polta, Landrat des Landkreises Heidenheim und stv. Aufsichtsratsvorsitzender der WiRO (rechts). Hermann Kolb (Mitte), Leiter des Bereichs RUD Anschlagketten, Lastaufnahme- und Zurrmittel, zeigt die Auszeichnung.

Neuheit des Aalener Unternehmens wird auf der AMB ausgezeichnet.

Aalen

Für den neuen RUD Anschlagmittel-Konfigurator erhielt das Unternehmen im Rahmen der Messe AMB die begehrte MM-Auszeichnung. „Der Award zeigt, dass wir nicht nur als Innovatoren im eigentlichen Produktsegment Akzente setzen, sondern auch im ergänzenden Dienstleistungssektor. Denn der Konfigurator wurde entwickelt, um es unseren Kunden so einfach wie möglich zu machen. Kettengehänge zu konfigurieren kann sehr komplex und zeitaufwendig sein“, erläutert RUD-Marketingleiter Jürgen Grubmüller.

Der Award wird von der Fachpublikation MaschinenMarkt (MM) vergeben. Das Branchen-Magazin bietet dem produzierenden Gewerbe einen Überblick über alle Themen und Technologien der Industrie – von der Produktion über Konstruktion bis hin zu Automatisierungslösungen. Das Ziel des MM Award ist es, in dieser Branche besondere Highlights zu finden und zu ehren. Das RUD-Online-Tool ist eine davon und konnte sich durch ein Voting mit 5000 Beteiligten in der Kategorie Dienst-leistung den ersten Platz erobern. Verliehen wurde der Preis am 13. September im Rahmen der Fachmesse AMB in Stuttgart.

Bei der internationalen Ausstellung für Metallbearbeitung präsentierten rund 1500 Aussteller ihre Innovationen, Weiterentwicklungen und Technologien für die Produktion von morgen. Zu den Gratulanten vor Ort gehörten auch Vertreter der WiRO: Dr. Joachim Bläse (Landrat Ostalbkreis, Aufsichtsratsvorsitzender der WiRO) und Peter Polta (Landrat Landkreis Heidenheim, stv. Aufsichtsratsvorsitzender der WiRO). 

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Kommentare