RUD unter "Marken des Jahrhunderts"

Auszeichnung wird an die Ikonen der deutschen Wirtschaft verliehen

Aalen-Unterkochen.

Der Industriekonzern RUD aus Unterkochen hat das Siegel „Marke des Jahrhunderts“ erhalten. Verliehen wurde es vom Verleger und Buchautor Dr. Florian Langenscheidt und der Zeit-Verlagsgruppe.

"Das Markensiegel ist ein international anerkanntes Gütezeichen und hebt deutlich hervor, wer auf seinem Gebiet Standards gesetzt hat", so der RUD-Konzern. Das Markenblatt, welches am Ende des Auswahlprozesses stehe, lege die Ergebnisse von drei umfangreichen Evaluationsphasen offen. Dabei würden relevante Faktoren wie die Innovationsfähigkeit, die Internationalität, die Regionalität und ob die Marke aus einem klassischen Familienunternehmen abstammt, sowie schließlich das Alter der Marke von einer Initiationsjury bewertet.

„Seit Fertigung der ersten Rundstahlkette 1875 sind über 145 Jahre vergangen, in denen wir Norm- und Qualitätsstandards gesetzt haben. Die Marke RUD steht für die Rundstahlkette und es macht uns stolz eine so angesehene Auszeichnung für diese Produktgattung erhalten zu haben. In die Reihe deutscher Wirtschaftsikonen aufgenommen zu werden bestätigt uns als Marke, ehrt unsere Historie und ist Ansporn dafür, auch in Zukunft unserer qualitäts- und technologieorientierten, strategischen Ausrichtung treu zu bleiben“, äußert sich Jörg S. Rieger, geschäftsführender Gesellschafter von RUD, zur Auszeichnung.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

WEITERE ARTIKEL

Kommentare