Seydelmann errichtet neues Kundencenter

+
Seydelmann plant ein neues Kundenzentrum

Aalener Unternehmen präsentiert Kunden auf dem Proviantamt-Areal künftig Maschinen zur Fleisch- und Lebensmittelverarbeitung.

Aalen.

Die Maschinenbaufirma Seydelmann baut ein neues Kundencenter auf dem Aalener Proviantamt-Areal. Das teilt der Industriekonzern, der Maschinen zur Verarbeitung von Fleisch und anderen Lebensmitteln herstellt, mit. Nachdem die Produktion in Aalen bereits 2017 mit dem Neubau der Zerspanung und 2020 mit dem Neubau der Montagehalle für Produktionslinien ausgebaut worden sei, folgt nun neben einer Erweiterung der Schweißerei und dem Ausbau der Sozialräume, die Umsetzung eines Seydelmann Kundencenters im Proviantamt-Areal. Es werde voraussichtlich im zweiten Quartal 2022 die ersten Besucher empfangen.

In einer Pressemitteilung schreibt das Unternehmen: „Nicht nur als Maschinenbauer ist die Maschinenfabrik Seydelmann KG Qualitäts- und Innovationsführer, mit ihrer Expertise im Bereich der Lebensmittelherstellung kann Seydelmann den Kunden bei der Weiterentwicklung ihrer Produkte und Effizienzsteigerung in ihren Produktionen unterstützen und stellt so einmal mehr die Kundenorientierung in den Fokus.“

Das Seydelmann-Kundencenter solle wie ein moderner Lebensmittelbetrieb mit Maschinen auch für vor- und nachgelagerte Prozesse voll ausgestattet werden, dabei den höchsten Hygieneansprüchen entsprechen und eine EU-Zulassung zur Lebensmittelherstellung erlangen. „Hier werden die Lebensmitteltechnologen für oder gemeinsam mit dem Kunden an der Produktentwicklung beziehungsweise Qualitätssteigerung arbeiten, denn Seydelmann bietet nicht mehr nur Maschinen zur Lebensmittelverarbeitung, sondern vielmehr Lösungen für die Produkte von morgen.“

Ausgestattet mit modernen Maschinen sollen sich Kunden im neuen „Technikum“ von der Leistungsfähigkeit, Qualität und Effizienz der Kutter, Wölfe, Mischer und Feinstzerkleinerer selbst überzeugen können. Ziel sei es, neben der gemeinsamen Produktentwicklung, häufiger Kunden in Aalen zu empfangen und dabei die persönlichen Beratungen zu intensivieren.

„Für den Kunden bietet sich dadurch die Chance sein Produkt direkt auf den Seydelmann-Maschinen zu erleben und für Seydelmann die Anwenderseite mit in den Entwicklungsprozess einfließen zu lassen“, so der Konzern. So könne Seydelmann bei der Konstruktion und Entwicklung der Maschine die Anforderungen des Anwenders miteinbeziehen und den Prozess weiter optimieren.

Prozesse können vor Ort getestet werden

Voll- oder halbautomatisierte Prozesse mit vollautomatischen Maschinen, Rezeptursteuerung und zentraler Bedienung könnten vor Ort getestet werden. „Auch innovative Produktneuheiten wie zum Beispiel Produkte auf Basis von Plant-Based-Protein (pflanzliches Protein/Fleischalternativen) oder alternativem Protein (zum Beispiel Insekten), sowie international erfolgreiche Produkte werden auf Seydelmann-Maschinen verarbeitet und das Ergebnis dem Kunden vorgestellt“, heißt es.

Um die Verköstigung der hergestellten Lebensmittel sowie die Herausgabe an Kunden als Produktmuster zu gewährleisten, sei eine EU-Zulassung für das Seydelmann-Kundencenter geplant. Darüber hinaus wird eine Laborausstattung zur wissenschaftlichen Analyse von Lebensmittelprodukten eingerichtet, die exakte Ergebnisse der Produkte liefern soll. Somit könne sich der Kunde objektiv von der Qualität der Seydelmann-Maschinen überzeugen.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

Kommentare