Simmerer kehrt Meditec den Rücken

  • Weitere
    schließen

Nach fünf Jahren im Gremium wird Thomas Simmerer den Vorstand der Carl Zeiss Meditec AG Ende September verlassen. Dies teilt das Unternehmen mit.

Simmerer hat laut Angaben des Unternehmens "um eine vorzeitige Auflösung seines Vorstandsvertrages gebeten hat". Der Aufsichtsrat habe dem Ersuchen zugestimmt. Ein Nachfolger ist nicht bekannt, ebenso ist unklar, wohin Simmerer wechselt. Zur Nachfolge erklärt Zeiss, dass das Unternehmen dann von Vorstandschef Dr. Ludwin Monz sowie Finanzvorstand Dr. Christian Müller geführt werde. "Im Sinne einer Fokussierung auf die relevanten Märkte der Mikrochirurgie und Ophthalmologie plant das Unternehmen eine Anpassung der Organisationsstruktur", heißt es weiter. Simmerer war im Oktober 2008 von Dräger Medical aus Lübeck nach Oberkochen gewechselt, wo er die strategische Geschäftseinheit Mikrochirurgie übernahm. Der studierte Maschinenbauingenieur rückte 2011 in den Vorstand, wo er den weltweiten Vertrieb und Service verantwortete.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL