Zur Person

Steffen Hahn übernimmt Anteile an Auto-Gruppe

  • Weitere
    schließen

. Steffen Hahn hat die Anteile an der Hahn-Gruppe von seiner Schwester Claudia Hahn übernommen. Das teilt die Gruppe mit Sitz in Fellbach mit, die mit den Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Porsche, Skoda, Seat und Cupra nach eigenen Angaben einer der größten Autohändler Deutschlands ist.

Fellbach. Steffen Hahn hat die Anteile an der Hahn-Gruppe von seiner Schwester Claudia Hahn übernommen. Das teilt die Gruppe mit Sitz in Fellbach mit, die mit den Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Porsche, Skoda, Seat und Cupra nach eigenen Angaben einer der größten Autohändler Deutschlands ist. In Schwäbisch Gmünd betreibt Hahn das Porsche-Zentrum. Claudia Hahn hat sich vor einigen Jahren aus dem operativen Geschäft des Unternehmens zurückgezogen und übergibt nun ihre Gesellschaftsanteile an ihren Bruder. Steffen Hahn werde gemeinsam mit Frank Brecht als Vorsitzendem der Geschäftsführung, das Unternehmen in die Zukunft führen, so das Unternehmen. Unterstützt wird dieser Weg von einem neuen Verwaltungsrat, der vom Wirtschaftsprüfer Arndt Geiwitz als Vorsitzendem geführt wird. "In dieser neuen Konstellation ist die Hahn Gruppe hervorragend aufgestellt, um der Dynamik in der Automobilbranche mit schnellen Entscheidungen und einer innovativen und zukunftsgerichteten Ausrichtung zu begegnen", betont Geiwitz. Die Hahn-Gruppe ist ein Familienunternehmen in vierter Generation. Rund 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon etwa 250 Auszubildende, sind derzeit in dem Unternehmen beschäftigt.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL