Verträge mit Vorstand verlängert

  • Weitere
    schließen

Mit dem Vorstandsduo Wolfgang Plasser und Thomas Karazmann geht die SHW AG in die Zukunft.

Aalen. Der Aufsichtsrat der SHW AG hat die Verträge der sowohl von Vorstandschef Wolfgang Plasser als auch von Thomas Karazmann vorzeitig um fünf Jahre verlängert. Zusammen sollen sie den Automobilzulieferer in die Zukunft führen.

Vorstandschef Wolfgang Plasser, Jahrgang 1962, ist seit dem Jahr 2018 bei der SHW AG der Vorsitzende des Führungsgremiums. Zuvor war er unter anderem von 2015 bis 2018 im Vorstand der KTM Industries AG und ist im Vorstand der Pankl Racing Systems AG mit Sitz in Kapfenberg, Österreich. Die Pierer-Gruppe ist ihrerseits Mehrheitseigner der SHW AG.

Thomas Karazmann wiederum wird weiter die Finanzen verantworten. Er ist ebenfalls seit 2018 bei der SHW als sogenannter Chief Financial Office (CFO) für die Bereiche Finanz, Personal, Recht und Informationstechnologie verantwortlich. Vor seiner Zeit bei SHW fungierte er unter anderem als Finanzvorstand der VAMED AG.

Mit etwas mehr als 1600 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2019 einen Konzernumsatz über 430 Millionen Euro. Für 2020 rechnet das Unternehmen wegen der Corona-Pandemie mit deutlich weniger Umsatz. Mitte November hatte der Autozulieferer mit Sitz in Aalen Erlöse zwischen 370 und 390 Millionen Euro prognostiziert.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL