Zur Person

Weitzmann neu in Voith-Spitze

  • Weitere
    schließen

Cornelius Weitzmann, aktuell Mitglied der Geschäftsleitung bei Voith Turbo, wird mit Wirkung zum 1. Juni zum Vorsitzenden der Geschäftsleitung der Konzernsparte und zum Mitglied der Konzerngeschäftsführung von Voith.

Heidenheim. Cornelius Weitzmann, aktuell Mitglied der Geschäftsleitung bei Voith Turbo, wird mit Wirkung zum 1. Juni zum Vorsitzenden der Geschäftsleitung der Konzernsparte und zum Mitglied der Konzerngeschäftsführung von Voith. Er folgt auf Dr. Uwe Knotzer, der die Firma laut Voith Ende Mai auf eigenen Wunsch verlässt, um sich in Zukunft neuen Aufgaben zu widmen. Knotzer ist seit 2002 bei Voith tätig und seit 2015 Mitglied der Konzerngeschäftsführung. "Wir danken ihm für sein langjähriges außerordentliches Engagement und seine großen Verdienste. Er hat maßgeblich zur Weiterentwicklung des Konzerns und des Bereichs Voith Turbo beigetragen", so Siegfried Russwurm, Vorsitzender des Gesellschafterausschusses und Aufsichtsrates. "Zugleich freuen wir uns, mit Cornelius Weitzmann einen erfahrenen Voith-Manager in die Konzerngeschäftsführung berufen zu können, der das Turbo-Geschäft ausgezeichnet kennt und den Konzernbereich in die Zukunft führen wird." Weitzmann ist seit 2007 bei Voith. Ab 2009 war er Geschäftsführer von Voith Paper in den USA. 2011 wurde er zum President EMEA bei Voith Paper ernannt. Seit 2015 verantwortete Weitzmann als Mitglied der Geschäftsleitung bei Voith Turbo die Division Power, Oil & Gas, bevor er 2016 die Leitung der Division Mobility übernahm.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

WEITERE ARTIKEL