Wolfsteiner steht nun den WJ vor

  • Weitere
    schließen

Der Verein hat einen Vorstand samt Vorsitzenden gewählt und zeichnet zahlreiche Mitglieder aus.

Aalen. Die Mitgliederversammlung der Wirtschaftsjunioren (WJ) Ostwürttemberg hat in einer virtuellen Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. So wurde Michael Wolfsteiner einstimmig zum neuen Vorsitzenden der WJ Ostwürttemberg gewählt. Er folgt auf Christian Wiedmann, der den regionalen Zusammenschluss junger Unternehmer und Führungskräfte im Bezirk der IHK 2020 anführte. Auch das Votum für die neuen Vorstandsmitglieder war einstimmig.

Damit setzt sich das gewählte Vorstandsteam der WJ Ostwürttemberg im Jahr 2021 zusammen aus: Michael Wolfsteiner (Allianz Feierabend & Wolfsteiner, Hüttlingen), Anna Csader (SPC Werkstofflabor, Westhausen), Karin Eberhardt (Voith, Heidenheim), Stefan Herzog (ESC, Nattheim), Patrick Hiesinger (EurA, Ellwangen), Stefan Käding (Heinrich Schmid, Aalen) sowie Maximilian Maier (C.F. Maier Holding, Königsbronn). Daneben verbleibt Christian Wiedmann (nowinta, Aalen) als "Past President" für ein weiteres Jahr im Vorstand. Die IHK ist vertreten durch Jacqueline Geiß, Referentin Recht im Leistungsbereich Recht. Nina Brenner, Anna Csader und Dominic Lutz erhielten die Silberne Juniorennadel, als JAM-Star wurden Helena Schönherr und Kai Schiele geehrt. Timo Lenz wurde zum "Digitalisierungs-Hero" ernannt.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL