Leute im Blick

Leute im Blick

  • Der afghanische Schneider Schir Khan zeigt seinen 60 Zentimer langen Schnurrbart. Foto: Hesam Hesamuddin/dpa
  • US-Sängerin Jennifer Lopez macht Mut. Foto: Imagespace/ZUMA Wire/dpa
Die Sängerin, Schauspielerin und Tänzerin wünscht sich, dass ihre Karriere vielen Mädchen weltweit Mut macht. Das wahre Maß für ihren Erfolg sei es, „Mädchen aller Altersgruppen und aller Hautfarben aus der ganzen Welt zu inspirieren, zu wissen, dass man alles tun kann, was man will. Und stolz darauf zu sein, wer man ist, ganz gleich, woher man kommt“, sagte die 51-Jährige bei den „People‘s Choice Awards“, wo sie als „Ikone des Jahres“ ausgezeichnet wurde.

Schir Khan Stolze 60 Zentimeter misst der Schnurrbart des Schneiders (50) aus Afghanistans Hauptstadt Kabul. „Alle lieben mich für meinen Schnurrbart“, erzählt Khan, der seinen Bart zwar schon seit Jahrzehnten wachsen lässt, aber ihn jedes Jahr ein paar Zentimeter abschneidet. Inspiriert hat ihn eine Geschichte aus der Königszeit. Der letzte Thronherrscher von Afghanistan, Mohammed Sahir Schah, soll einem Polizisten ein Gehalt für seinen Schnurrbart gezahlt haben. Sein Bart bringe ihm zwar kein Einkommen, aber Berühmtheit, sagt Khan.
© Südwest Presse 17.11.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy