Pubertierender Spion ermittelt undercover

Im August gibt es bei Streaming-Anbietern oder im Bezahlfernsehen wieder einige Highlights – von Comedy über eine Singshow bis zum Höllenjob des Satans.
  • Der junge Agent Alex (Otto Farrant, links) soll die Machenschaften an einer Eliteakademie aufklären. Foto: Des Willie/Amazon Prime
Größenwahnsinnige Genforscher, genervte Eltern und ein pubertierender Geheimagent: Wir stellen die interessantesten Neuerscheinungen vor.

„Breeders“ „Ich würde für meine Kinder sterben, aber manchmal möchte ich sie auch umbringen.“ Familienvater Paul ist glücklich verheiratet, erfolgreich im Beruf und hat zwei Kinder. Leider gehen ihm die beiden aber so sehr auf die Nerven, dass sein Leben die Hölle ist und ihn die Müllmänner morgens besorgt fragen, warum so viele leere Alkoholflaschen im Hausmüll sind. Was daran komisch sein soll? Man muss Hauptdarsteller Martin Freeman („Der Herr der Ringe“) wohl selber zusehen, um die großartige Komik dieser politisch gänzlich unkorrekten Comedyserie zu verstehen. Da sitzen jeder Blick und jede Pointe, der Humor ist schwarz, und das Beste: All der Zynismus kommt ohne versöhnlichen Zuckerguss aus. (ab 4.8., Sky)

„Alex Rider“

Die Spionageserie basiert auf der Jugendroman-Reihe des Schriftstellers Anthony Horowitz. Im Mittelpunkt steht ein pubertierender Geheimagent: Alex Rider (Otto Farrant) ist ein Londoner Schüler, der seit seiner Kindheit für die gefährliche Welt der Spionage ausgebildet wurde, ohne es zu wissen. Nach dem Tod seines Onkels wird er vom britischen Geheimdienst zur Mitarbeit genötigt, er soll die Morde an mehreren Milliardären klären. Alex geht undercover in ein abgelegenes Internat oberhalb der Schneegrenze in den französischen Alpen – offiziell sollen hier aufsässige Kinder von Ultrareichen auf den rechten Weg gebracht werden, in Wahrheit sind sie Werkzeuge in einem finsteren Plan. Die acht Episoden bieten tolle Schauplätze, eine spannende Teenie-Story und sind eher was für junge Erwachsene. (ab 7.8., Amazon Prime)

„Sing on! Germany“

Spätestens seit dem Erfolg des witzigen Flirtformats „Too Hot To handle“ (deutsch: „Finger weg!“) hat sich herumgesprochen, dass Netflix neben Filmen und Serien auch Shows macht. Die Karaokeshow „Sing on! Germany“, moderiert von Palina Rojinski, ist auf simple Art unterhaltsam: Die Kandidaten, alles Amateure, müssen nicht nur bekannte Hits singen und dazu eine möglichst gute Show abliefern, sondern bekommen auch Geld für jeden richtigen Ton: Am unteren Bildschirmrand läuft eine Grafik mit, die jeden Treffer sichtbar macht – der „Vocal Analyzer“ ersetzt die Jury. Die sieben 35-minütigen Episoden bieten die mitreißende Stimmung einer beschwipsten Party. Punktabzug gibt es dafür, dass der Kreisch-Pegel bei den Kandidaten und der Moderatorin gelegentlich nervt. (ab 7.8., Netflix)

„Biohackers“

Luna Wedler spielt die Medizinstudentin Mia, die an die Uni Freiburg wechselt. Sie will das Vertrauen von Forscherin Tanja (Jessica Schwarz) gewinnen, um den Tod ihres Bruders zu rächen. Dabei lernt Mia geniale Studenten kennen, die Gott spielen wollen, indem sie mithilfe von Viren die DNA erwachsener Menschen manipulieren – die Folgen sind tödlich. Die Serie sollte schon im Frühjahr starten, doch inmitten der Corona-Krise fand Netflix die Thematik unangebracht. (ab 20.8., Netflix)

„Lucifer“

Der Fürst der Finsternis hat genug von seinem Höllenjob und kommt auf die Erde, um das Leben zu genießen. Weil es aber sein Job ist, böse Buben zu bestrafen, hilft er der Polizei von Los Angeles bei schwierigen Fällen: Die Serie lebt von Hauptdarsteller Tom Ellis als hedonistischem Teufel, die Storys an sich sind eher dürftig. Die vierte Staffel endete mit einem Paukenschlag, Lucifer musste zurück ins Jenseits und seinen Platz auf dem Höllenthron einnehmen. Die fünfte Staffel wird in zwei Teilen gezeigt. Da mischt Satans Zwillingsbruder Los Angeles auf, Gott persönlich soll zu sehen sein, und eine Folge ist als reine Musical-Episode geplant. (ab 22.8., Prime Video)
© Südwest Presse 31.07.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy