Taranteln als Lehrmaterial

Geschützte Spinnen und Skorpione beschlagnahmt.
Die philippinischen Zollbehörden haben ein Paket mit 20 als gefährdet eingestuften Taranteln und acht Skorpionen konfisziert. Das Paket stamme aus der Provinz Samut Prakan in Zentral-Thailand und sei mit einer Cargo-Maschine auf den Philippinen angekommen. Der Inhalt sei fälschlicherweise als „Lehrmaterialien“ deklariert worden, teilte die Zollbehörde am Montag mit. Alle Spinnen und Skorpione wurden der Überwachungseinheit für den Handel mit Wildtieren des Umweltministeriums übergeben. Wer der Empfänger der Tiere sein sollte, wurde nicht bekannt.

Erst im vergangenen Oktober hatten die Behörden in dem südostasiatischen Inselstaat 119 Taranteln entdeckt, die in einer Lieferung von Gummischuhen aus Polen versteckt waren. dpa
© Südwest Presse 12.01.2021 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy