Vorsicht, Winter auf der Ostalb: Heute Nacht kommen Schnee und Glätte

Straßenverkehr Die Polizei Ulm gibt Tipps, damit Sie auch bei Eis und Schnee unfallfrei ans Ziel kommen.

  • Symbolfoto pixabay, Montage onw-images

Ostalbkreis. Der Winter steht vor der Tür. Für den morgigen Dienstag hat der Deutsche Wetterdienst (DWD)  eine amtliche Warnung vor Frost und Schneefall herausgegeben. Deshalb sollten Autofahrer am Dienstagmorgen etwas mehr Zeit einplanen. Zum einen muss das Fahrzeug von Eis und Schnee befreit werden, andererseits können glatte Straßen und Sichtbehinderung durch Nebel oder Schnee zu Verzögerungen führen. Um trotz dieser widrigen Umstände sicher ans Ziel zukommen, hat das Polizeipräsidium Ulm zahlreiche Tipps:

  • Für eine klare Sicht sorgen frei gekratzte Scheiben. Dabei ist es nicht ausreichend, ein "Guckloch" zu schaffen. Das ist viel zu gefährlich, fehlt doch die notwendige Rundumsicht. Befreien Sie deshalb alle Scheiben von Eis und Schnee. Überprüfen Sie das Frostschutzmittel im Wasser der Scheibenwaschanlage. 
  • Haben sich bereits Schneeberge auf dem Fahrzeug gebildet: Entfernen Sie diese vor der Fahrt. Der Wind verwandelt sie sonst in Schneegestöber, was keine freie Sicht zulässt.
  • Achten Sie darauf, dass bei winterlichen Temperaturen Winterreifen oder Ganzjahresreifen aufgezogen sind. Denn die Bereifung ist ein wichtiger Sicherheitsfaktor im Straßenverkehr. "Winterreifen von O bis O", also von Oktober bis Ostern, ist ein alter Merkspruch der somit nur als Orientierung und als allgemeine Empfehlung dienen kann.
  • Seien Sie in der kalten Jahreszeit besonders aufmerksam und passen Sie Ihre Fahrweise den Witterungs- und Straßenverhältnissen an. Das bedeutet: Bei Nebel, Schnee oder Regen - runter vom Gas. Halten Sie Abstand und seien Sie bremsbereit. Bitte beachten Sie, dass glatte Straßen nicht immer auf den ersten Blick erkennbar sind. Fahren Sie deshalb vorausschauend.

Darüber hinaus rät die Polizei, mit Licht zu fahren, denn gut beleuchtete Fahrzeuge sind für andere besser erkennbar.

Sollte es am Morgen zu Staus, Behinderungen oder Unfällen kommen, informieren wir in unserem Ostalb-Morgen über die Verkehrslage. 

© Schwäbische Post 30.11.2020 14:03
7042 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy