Sachschäden durch Softair-Waffe

Ellwangen-Schrezheim/Ellenberg. Irgendwer zieht mit Softair-Waffen durch die Lande und sorgt damit für erhebliche Sachschäden. Wie die Polizei berichtet, ist zwischen Samstagabend und Dienstagnachmittag auf einen am Bautzenhof geparkten Pkw Hyundai vermutlich mit einer solchen Softair-Waffe aus einem vorbeifahrenden Auto geschossen worden. Dabei wurde die linke Seite des Hyundais beschädigt. Den Schaden beziffert die Polizei auf rund 3000 Euro.

In Ellwangen-Schrezheim ist in der Nacht vom 7. auf den 8. April aus einem vorbeifahrenden Fahrzeug, ebenfalls vermutlich mit einer Softair-Waffe, die Giebelwand eines Gebäudes in der Fayencestraße beschädigt worden. Hierbei wurde ein Sachschaden von rund 500 Euro verursacht.

Die Polizei hält in beiden Fällen einen Tatzusammenhang mit weiteren Sachbeschädigungen der gleichen Art und Weise im Bereich Ellwangen und im Bereich Aalen-Wasseralfingen, Hüttlingen, Abtsgmünd, Neuler, Schwenningen sowie Dinkelsbühl und Feuchtwangen im benachbarten Bayern für durchaus möglich.

© Schwäbische Post 15.04.2020 19:54
210 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy