Grundschulen ausstatten

Coronapandemie Die Stadt will erfragen, ob Geräte für Videokonferenzen fehlen.

Ellwangen. Im Verwaltungsausschuss teilte Bettina Vierkorn-Mack (CDU) mit, sie habe erfahren, dass nicht alle Grundschulen die nötige Hardware haben, um Videokonferenzen mit den Schülerinnen und Schülern zu veranstalten. Solche Konferenzen seien aber besonders wichtig, solange kein Präsenzunterricht stattfindet, meinte die Stadträtin und bat die Stadtverwaltung den Schulen entsprechende Geräte zur Verfügung zu stellen. Regina Gloning (CDU) meinte, dass wohl auch nicht alle Haushalte mit entsprechenden Geräten ausgerüstet seien und manche Eltern ebenfalls Unterstützung dafür benötigten.

Bürgermeister Volker Grab sagte, er höre zum ersten Mal, dass an den Grundschulen Material für Online-Unterricht fehle. Die Rektoren hätten auch bislang nichts angefordert. Die Stadt werde den Bedarf abfragen. Auch für Eltern gebe es entsprechende Leihgeräte.

© Schwäbische Post 15.05.2020 20:59
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy