ODRler spenden für Nördlinger Tafel, Hospiz und TSV

Benefiz Wie die Belegschaft des Energieversorgers soziale Einrichtungen und Ehrenamt unterstützt.
  • Spendenübergabe im Nördlinger Rathaus (von links): Susanne Vogl, Helmut Weiß (beide Tafelladen), Dieter Gottschalk, Helmut Beyschlag (beide TSV), Bürgermeisterin Rita Ortler und Landrat Stefan Rößle (beide sitzend), ODR-Betriebsratsvorsitzender Thorsten Häußer, Hans Breithaupt, Margit Wiedenmann (Hospizgruppe) und Hans Engelbrecht (ODR-Bezirksmeister BZ Nördlingen). Foto: privat

Nördlingen. Die Tafel, die Hospizgruppe und der TSV in Nördlingen wurden Dank der Aktion „Sehen und helfen“ des Betriebsrats der EnBW ODR Ellwangen mit einer großzügigen Spende bedacht.

Insgesamt flossen bei der Spendenübergabe in Nördlinger Rathaus im Beisein von Landrat Stefan Rößle und Bürgermeisterin Rita Ortler 4500 Euro in die drei Nördlinger Einrichtungen. Helmut Weiß (Diakonie) und Susanne Vogl (Caritas) freuten sich über eine Mehl- und Nudelspende im Wert von 1500 Euro für den Tafel- und Kleiderladen.

Für die Hospizgruppe Donau-Ries e. V. nahmen der 1. Vorsitzende Hans Breithaupt und Koordinatorin Margit Wiedenmann die 1500-Euro-Spende entgegen. Das Geld soll in die Ausbildung von ehrenamtlichen Mitarbeitern fließen. Weitere 1.500 Euro kommen der Behinderten- und Reha-Sportgruppe des TSV Nördlingen zugute. Den Scheck hierfür nahmen Dieter Gottschalk und Helmut Beyschlag in Empfang. Thorsten Häußer, Betriebsratsvorsitzender der ODR, freute sich über das Engagement.

© Schwäbische Post 15.10.2020 14:57
523 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy