Hier schreibt der KC Schwabsberg 1953 e.V.

Die Schonfrist für den Pokalsieger ist vorbei

  • Im Juni nach dem Sieg im Pokalfinale war die Freude verständlicher Weise groß beim KC Schwabsberg. Mit dem Heimspiel gegen FAF Hirschau/Opf. beginnt nun für den Dt. Pokalsieger die schwierige Mission Titelverteidigung.

Kegeln, DKBC-Pokal Männer: Losfee beschert Schwabsberg zum Auftakt ein Heimspiel

Mit der Schonfrist ist es erst einmal vorbei. Nach Freilosen in den ersten beiden Runden muss der amtierende deutsche Pokalsieger KC Schwabsberg in der dritten Runde des laufenden Wettbewerbs erstmals Farbe bekennen. Für die Auftaktbegegnung gegen den Bayernligisten Fortuna Alte Freunde Hirschau hat es die Losfee zunächst einmal gut mit den Ostwürttembergern gemeint und ihnen ein Heimspiel beschert.

Die Jubelszenen des Schwabsberger Anhangs nach dem Pokalsieg über den SKV RW Zerbst im Juni sind noch in bester Erinnerung. Mit einem 5 : 3 über die favorisierten Sachsen-Anhaltiner feierte Schwabsberg seinen bislang größten nationalen Erfolg. Als Titelverteidiger steht Schwabsberg im laufenden Wettbewerb vor einer großen Herausforderung. Die Ziele sind entsprechend hoch gesteckt. Minimalziel ist es auch in diesem Jahr ins Finalrundenturnier vorzustoßen. Das Potential dazu die Ostwürttemberger in jedem Fall.
In den ersten beiden Pokalrunden gab es für die Mannschaften von Schwabsberg, Bamberg und Zerbst, die international gefordert waren, Freilose. Die Schonfrist im Pokal ist nun allerdings vorbei. Am Samstag beginnt für Schwabsberg unwiderruflich die Mission „Titelverteidigung“. Für die meisten noch im Wettbewerb befindlichen Vereine findet die 3. Runde erst am 26.11.2016 statt. Die Champions League-Teilnehmer Zerbst, Bamberg und Schwabsberg müssen aber schon an diesem, eigentlich spielfreien Wochenende ran, weil am 26.11. die Hinspiele in der Champions League stattfinden.
Mit dem Ergebnis der Auslosung kann man in Schwabsberg mehr als zufrieden sein. Das Losglück hat den Keglern von der Ostalb ein Heimspiel beschert und mit dem Bayernligisten FAF Hirschau einen Gegner den man bestens kennt. Die Oberpfälzer waren bereits wiederholt Gäste auf der Ostalb. Man kennt sich zur Genüge aus diversen Begegnungen vorrangig aus der 1. Liga. Zudem waren die Kaoliner auch schon einmal im Pokal zu Gast auf der Ostalb.
Nach dem erneuten Abstieg im vergangenen Jahr sind die Gäste aus der Oberpfalz nicht mehr in der Bundesliga vertreten. Ihre Bilanz in der Bayernliga ist bislang eher durchwachsen. Hinter Luhe-Wildenau, Landshut und Kasendorf belegen die Kaoliner mit drei Siegen und zwei Niederlagen, eine davon zuhause gegen den Spitzenreiter, derzeit Platz vier in der Tabelle.
Was die spielerischen Möglichkeiten anbelangt ist Schwabsberg in dieser Partie unstrittig der klare Favorit. Zuhause ist man in dieser Saison noch ungeschlagen. Wie hart man sich die Punkte auf der Ostalb verdienen muss wissen die Gäste aus der Oberpfalz nur zu genau. Einmal allerdings glückte denen 2010 das Kunststück und sie konnten mit einem Überraschungserfolg die Punkte aus dem KC Kegelcenter entführen. Seither hat sich allerdings viel verändert. In den Fehler, die Gäste in irgendeiner Weise zu unterschätzen sollte man aber dennoch nicht verfallen.

Ausnahmsweise findet die Begegnung gegen Hirschau erst um 16.30 Uhr statt.
Zuvor steht ab 13.00 Uhr zunächst die Nachholbegegnung der Verbandsliga Württemberg zwischen den Frauen des KC Schwabsberg und dem FV Burgberg auf dem Spielplan.

Stimmen zum Spiel – Reiner Buschow:
„Wir wollen das Heimspiel gegen Hirschau auch nutzen, um uns mit Blick auf das schwere Auswärtsspiel am kommenden Samstag in Zerbst den Kopf etwas freizuspielen. Die vergangenen Wochen waren nicht gerade einfach für uns. Das heißt aber nicht, dass wir dieses Match im Schongang oder gar nachlässig angehen werden.“

Das Mannschaftsaufgebot
Reiner Buschow, Damir Cekovic, Mathias Dirnberger, Ronny Endraß, Timo Hehl, Manuel Lallinger, Jürgen Pointinger, Philipp Vsetecka.

 

Blickpunkt DKBC-Pokal Männer – 3. Runde

Spiel M42 SV Geiseltal-Mücheln (ST) - SKV Rot Weiß Zerbst (ST)
Spiel M43 SK Markranstädt 1990 (SN) - TSV 90 Zwickau 2 (SN)
Spiel M44 ATSV Freiberg (SN) - Blau-Weiß Auma (TH)
Spiel M45 SV Grün-Weiß Granschütz (ST) - Radeberger SV (SN)
Spiel M46 Union 1861 Schönebeck (ST)/SKC Kleeblatt Berlin 2 (BE) - Sieger aus (Spiel SpG Semper / AdW Berlin II (BE) vs. KSC Turbine Schmölln (TH) )
Spiel M47 BSV Grün-Weiß Friedrichshain (BB) - SpG Semper / AdW Berlin (BE)
Spiel M48 SV BW Deutzen (SN) - KTV Zeulenroda (TH)
Spiel M49 KC Schwabsberg (WT) - FAF Hirschau (BY)
Spiel M50 ASV Neumarkt (BY) - SKC Victoria Bamberg 2 (BY)
Spiel M51 SKC Unterharmersbach (SB) - TSV Niederstotzingen (WT)
Spiel M52 TSV Breitengüßbach (BY) - EKC Lonsee (WT)
Spiel M53 TSG Kaiserslautern 2 (RP) - FEB Amberg (BY)
Spiel M54 KSC Önsbach (SB) - SKC Nibelungen Lorsch 2 (HE)
Spiel M55 KRC Kipfenberg (BY) - SKC Nibelungen Lorsch (HE)
Spiel M56 ESV Aulendorf (WT) - SKC Victoria Bamberg (BY)
Spiel M57 Aufwärts Donauperle Straubing (BY) - SKC GH SpVgg Weiden (BY)

© KC Schwabsberg 1953 e.V. 04.11.2016 11:27
1809 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.