Hier schreibt der KC Schwabsberg 1953 e.V.

Lorscher Überraschungscoup auf der Ostalb

  • Schwabsbergs Bayernimport Ronald Endraß stellte auch beim Heimremis gegen Lorsch unter Beweis, dass er in dieser Saison zu den zuverlässigsten Punktesammlern der Ostwürttemberger zählt.

Kegeln, 1. Bundesliga Männer: Schwabsberg kommt noch einmal mit einem blauen Auge davon

Ein echter Überraschungscoup gelang den Keglern aus Lorsch am 14. Spieltag der Kegler-Bundesliga auf der Ostalb. Dort bislang ohne Punktgewinn brachten die Hessen die Gastgeber vom KC Schwabsberg gehörig ins Schwitzen. Am Ende der spannungsgeladenen Partie, die mit einem eher seltenen Remis endete (4 : 4 Punkte bei 3588 : 3568 Kegel), durften sich beide Teams jeweils über einen gewonnenen Punkt freuen. Den Tagesbestwert in der sonst eher mäßig geführten Partie erzielte der Schwabsberger Philipp Vsetecka mit herausragenden 645 Kegeln.

Die Gäste aus Hessen, die mit eher vagen Gewinnaussichten auf die Ostalb angereist waren, nutzten die Gunst des Tages und knöpften den phasenweise leicht indisponiert wirkenden Gastgebern kurzerhand einen wichtigen Punkt ab. Die Hausherren, die die ersatzgeschwächten Gäste offenbar gründlich unterschätzt hatten, kamen trotz Punktverlust gerade noch einmal mit einem blauen Auge davon. Bei den Ostwürttembergern wussten lediglich Philipp Vsetecka, der mit 645 Kegeln Bestleistung in der Partie erzielte und Ronald Endraß der mit 602 Kegeln eine durch und durch solide Partie ablieferte, zu überzeugen. Nachdem bei den Gastgebern gleich mehrere Akteure zum Teil deutlich unter ihren Möglichkeiten blieben, war es am Ende wenig verwunderlich, dass die Mannschaftsleistung auf heimischem Terrain erstmals unter die 3600’er Marke rutschte. In den verbleibenden beiden Heimspielen gegen Zerbst und Bamberg wird eine deutliche Leistungssteigerung von Nöten sein, um mit diesen Mannschaften auf Augenhöhe mithalten zu können. Bester Spieler bei den Gästen war Manuel Ott der mit sehr guten 613 Kegeln aufwartete.

Ein durchwachsener Auftakt
Schwabsbergs Kapitän Reiner Buschow, in den letzten Wochen eine sichere Bank, hatte auf den ersten beiden Bahnen einen sehr schweren Stand gegen den Lorscher Thorsten Gutschalk. Als der in der zweiten Spielhälfte schwächelte fehlten dem Schwabsberger aber die spielerischen Mittel den bestehenden Rückstand wettzumachen. Ein verdienter Mannschaftspunkt für den Lorscher mit 4 : 0 Gewinnsätzen und 597 : 581 Kegeln.
Philipp Vsetecka ließ gegen Stefan Wernz nichts anbrennen. Überragend sein Spiel in die Vollen mit 419 Kegeln. Engagiert zu Werke gehend erzielte er mit 645 : 564 Kegeln Tagesbestleistung. Lediglich im dritten Satz bestand für den Lorscher Nachwuchsspieler die Chance doch noch einen einen Punktgewinn zu erzielen. Am Ende ging der Punkt aber mit 4 : 0 Gewinnsätzen hochverdient an die Gastgeber.
Zwischenstand erstes Spieldrittel:
1 : 1 Mannschaftspunkte bei 1226 : 1161 Kegeln für den KC Schwabsberg.

Ausgeglichenes Mitteldrittel
Ronald Endraß hatte im Mitteldrittel mit Jurek Osinski die wohl härteste Nuss zu knacken. Beinahe erwartungsgemäß legte der Lorscher auf der Startbahn mit 160 : 140 Kegeln mächtig los. Dann aber ließ es Schwabsbergs Bayernimport mächtig krachen. Geradezu liebevoll zirkelte er seine Würfen in die rechte Gasse und wurde dafür mit einer 174’iger Bahn (102//2/0) reichlich belohnt. Mit 157 : 145 Kegeln holte er sich auch den dritten Satz. Den Schlusssatz teilten sich die Kontrahenten brüderlich. Mit sehr guten 602 : 588 Kegeln und 2,5 : 1,5 Satzpunkten wurde er seinem Anspruch als eifriger Punktesammler erneut im vollen Umfang gerecht.
Eine kleine Überraschung schaffte der Lorscher Manuel Ott, dem es gelang Lokalmatador Timo Hehl mit dem besseren Gesamtergebnis von 613 : 600 Kegeln, die Butter vom Brot zu nehmen. Die Entscheidung fiel im Schlusssatz, den der Lorscher mit 147 : 139 Kegeln zu seinen Gunsten entscheiden konnte.
Zwischenstand zweites Spieldrittel:
2 : 1 Mannschaftspunkte bei 2428 : 2362 Kegeln für den KC Schwabsberg

Die Schlussoffensive blieb aus
Damir Cekovic mühte sich gegen den Lorscher Holger Walter redlich ab, vermochte dabei aber keine spielerischen Impulse zu setzen. Bei Halbzeit wurde er durch Manuel Lallinger ersetzt, die erhoffte Wende zum Besseren stellte sich aber nicht ein. Der Lorscher durch zwei Punktgewinne gestärkt, machte selbstbewusst sein Spiel machen konnte und brachte schließlich mit 4 : 0 Satzpunkten und 595 : 562 Kegeln den Mannschaftspunkt sicher nach Hause.
Das Duell zwischen Mathias Dirnberger und Andreas Dietz wogte lange Zeit unentschieden hin und her. Die eigentliche Entscheidung fiel im dritten Satz als sich der Lorscher mit 160 : 148 Kegeln den entscheidenden Kegelvorsprung erarbeiten konnte. Bei Satzgleichstand holte Dietz mit sehr guten 611 : 598 Kegeln den alles entscheidenden vierten Mannschaftspunkt zum frenetisch umjubelten Remis.
Endstand: Remis - 4 : 4 Gesamtpunkte bei 3588 : 3558 Kegeln.

Stimmen zum Spiel – Kapitän Reiner Buschow:
„Wir sind heute deutlich unter unseren Möglichkeiten geblieben. Ein Dämpfer gerade zur rechten Zeit. Vielleicht waren wir uns eine Spur zu sicher, dass da nichts passieren kann und deshalb geistig schon beim nächsten Spiel. Eigentlich hätten wir es besser wissen müssen.“

 

Blickpunkt Bundesliga – 14. Spieltag

SKC Staffelstein - Victoria Bamberg Spielverl. 25.02.
FSV Erlangen-Bruck - KRC Kipfenberg 2,0 : 6,0
TSV Breitengüßbach - SKV RW Zerbst 1999 Spielverl. 25.02.
Donauperle Straubing - ESV Lok Rudolstadt 5,0 : 3,0
KC Schwabsberg - SKC Nibelungen Lorsch 4,0 : 4,0

(1.)
SKV Rot-Weiß Zerbst 1999 13 13 0 0 87.5 26 : 0
(2.)
SKC Victoria Bamberg 13 10 0 3 74 20 : 6
(3.)
KC Schwabsberg 14 9 1 4 70 19 : 9
(6.)
KRC Kipfenberg 14 8 0 6 53.5 16 : 12
(4.)
SKC Staffelstein 13 7 1 5 59 15 : 11
(5.)
SKC Nibelungen Lorsch 14 7 1 6 65 15 : 13
(7.)
Aufwärts Donauperle Straubing 14 6 0 8 48 12 : 16
(8.)
TSV Breitengüßbach 13 4 1 8 36 9 : 17
(10.)
ESV Lok Rudolstadt (N) 14 1 0 13 26 2 : 26
(9.)
FSV Erlangen Bruck (N) 14 1 0 13 25 2 : 26

KC Schwabsberg 4 : 4 SKC Nibelungen Lorsch
Name Kegel SP MaP MaP SP Kegel Name
Reiner Buschow 581 0 1,0 4 597 Thorsten Gutschalk
Philipp Vsetecka 645 4 1,0 0 564 Stefan Wernz
Ronald Endraß 602 2,5 1,0 1,5 588 Jurek Osinski
Timo Hehl 600 2 1,0 2 613 Manuel Ott
Damir Cekovic/M. Lallinger 562 0 1,0 4 595 Holger Walter
Mathias Dirnberger 598 2 1,0 2 611 Andreas Dietz
3588 10,5 2,0 13,5 3568

© KC Schwabsberg 1953 e.V. 21.02.2017 08:08
1776 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.