Hier schreibt der Malteser Hilfsdienst Unterschneidheim

Jahresabschluss 2013: "Operation im eigenen Haus"

  • Die geehrten und berufenen Helfer mit Vertretern der Orts-, Bezirks- und Diözesanleitung

Die Malteser Unterschneidheim feierten am vergangenen Samstagabend ihren traditionellen Jahresabschluss. Die Aktiven der Ortsgliederung konnten auf ein ereignisreiches Jubiläumsjahr 2012 zurückblicken.

Bei der Jahreshauptversammlung im Unterschneidheimer Gasthaus "Zum Kreuz" gab es auch in diesem Jahr kurzweilige Tätigkeitsberichte, die über die Aktivitäten im vergangenen Jahr informierten. Am Beginn der Versammlung stand das gemeinsame Essen, zu dem der ehemalige Unterschneidheimer Pfarrer und langjährige Ortsgeistliche der Malteser Peter Winter das Tischgebet sprach.

Das absolute Highlight des Jahres 2012 war das Jubiläum 50 + 1 der Ortsgliederung, das mit Festabend und Tag der offenen Tür ausgiebig gefeiert wurde. Ferner war die Blutspendeaktion in der Unterschneidheimer Halle mit 370 gespendeten Blutkonserven ein großer Erfolg, wobei die Zahl der Erstspender nach Aussage des stv. Ortsbeauftragten Gerhard Häußermann noch immer steigerungsfähig sei. Außerdem erwähnte Gerhard Häußermann die vielen Sanitätsdienste und Feldküchen-Einsätze, die Renovierungsarbeiten am Sozialzentrum, den Bau des Carports und der Parkplätze sowie die neue Homepage.

Der örtliche Leiter Ausbildung Dominik Holzinger informierte über die Aktivitäten im Bereich interne und Breitenausbildung, wobei er insbesondere die vor Kurzem abgeschlossene Helfergrundausbildung sowie den laufenden Einsatzsanitäter-Lehrgang erwähnte. Inga Grochowski, Leiterin Malteser Jugend, sprach über die vielfältigen Aktionen der Malteser Jugend im Jahr 2012. Beide wünschten sich neue, engagierte Helfer in ihren jeweiligen Bereichen.

Diözesangeschäftsführer Klaus Weber dankte den Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz im vergangenen Jahr und wünschte für das kommende viel Erfolg. Der Bezirksbeauftragte Michael von Thannhausen erinnerte an die Notwendigkeit einer aktiven Jugendarbeit. Für die Gemeinde Unterschneidheim sprach der stv. Ortsvorsteher Stefan Hönle ein Grußwort, in dem er den Maltesern bescheinigte, dass sie gebraucht würden und ihr Dienst sehr wichtig sei.

Klaus Weber führte die Ehrungen und Berufungen durch. Nach Abschluss der Helfergrundausbildung wurden Tamara Meier, Franziska Meier, Jennifer Strobel, Anna-Lena Schwärzler, Sebastian Meier, Manuel Müller und Daniel Eichberger zu Helfern berufen. Für ihr Engagement wurden Inga Grochowski und Johannes Joas mit der Verdienstmedaille in Bronze geehrt. Die Malteser Ehrennadel in Silber für langjährige Mitgliedschaft wurde an Agnes Munzinger, Oskar Leippert, Marianne Schneider und den Ortsbeauftragten Dr. Roland Braun verliehen. Die Malteser Ehrennadel in Gold erhielten Konrad Althammer, Stefan Hönle, Manfred Klein, Ludwig König, Hubert Seidenfuß und Eduard Seidenfuß.

Mit dem kurzen Sketch "Operation im eigenen Haus" wurde der offizielle Teil des Abends beendet und die Anwesenden gingen zum abschließenden gemütlichem Beisammensein über.

© Malteser Hilfsdienst Unterschneidheim 05.03.2013 00:43
5638 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.