Anzeige

Mit 40 Sachen steil bergab

Die Sommerrodelbahn in Kaisersbach hat wieder geöffnet. Ein rasantes Abenteuer für einem Ausflug in den Schwäbischen Wald.

In Kaisersbach lässt es sich wunderbar in die Kurven legen und die Schwerkraft testen. Seit 1978 gibts dort die Sommerrodelbahn. Die 650 Meter lange Edelstahlrinne, in der Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 40 Stundenkilometern erreicht werden können, ist ein Magnet für Kinder. Bei gutem Wetter sind durchschnittlich 25 Wagen in Betrieb. Vor allem an Tagen nach schlechtem Wetter kommen viele Familien.

Nicht nur Kinder finden, dass Rodeln im Sommer eine „heiße Sache“ ist. Auch Eltern können sich selbst aufs Gefährt schwingen oder aber auf Bänken im Schatten warten, bis der Nachwuchs müde ist. Das passiert allerdings selten. So etwa ein Dutzend Mal fährt jedes Kind den Hang hinunter, so der Erfahrungswert.

Die Sicherheit kommt auch dort nicht zu kurz. Die Wagen werden regelmäßig vom TÜV gewartet und laufend verbessert. Sollte ein Fahrgast plötzlich nicht mehr in der Lage sein, den Bremshebel zu betätigen, bremst der Wagen von alleine ab.

Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag und Feiertag von 11 bis 17.30 Uhr.
In den Sommerferien, ab 30. Juli: Montag bis Freitag von 14 bis 17 Uhr.
Aus Sicherheitsgründen wird die Bahn bei Regen geschlossen.

www.rodelzentrum.de

© Schwäbische Post 17.07.2020 14:38
2606 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy