Anzeige

Verändert das Streaming unser Leben?

Hat man vor wenigen Jahren noch gespannt auf den Samstagabend gewartet, um sodann einen Hollywood-Blockbuster im Fernsehen zu sehen, so ist es heute schon unvorstellbar, dass man nicht sofort den Film nach Wahl auf den Bildschirm bekommt. Denn die Streaming-Dienste bieten alles und das zu jeder Zeit an - wer Lust auf „Forrest Gump“ am Donnerstag um 13.30 Uhr hat, kann sich „Forrest Gump“ am Donnerstag um 13.30 Uhr ansehen. Und wer nicht eine Woche auf die nächste Episode seiner Lieblingsserie warten will, streamt so lange weiter, bis man beim Staffelfinale landet.

Das Streaming hat aber nicht nur einen Einfluss auf das Fernsehverhalten, sondern auch auf das gesamte Leben. Denn die ständige Verfügbarkeit der Filme wie Serien sorgt dafür, dass die Netflix- wie Amazon Video-Watchlisten immer voller werden, die Bücherregale hingegen leerer werden. Wobei das Lesen am Abend durchaus entspannend ist - wer zur Ruhe kommen will, der sollte lieber das Buch anstatt der Fernbedienung zur Hand nehmen.

Hin und wieder sollte man sich für ein Buch entscheiden

Setzt man sich am Abend auf das Sofa und nimmt ein Buch zur Hand, so kann man den Tag für sich beenden, zur Ruhe kommen und in weiterer Folge dann entspannt ins Bett gehen. Natürlich mag die absolute Ruhe zu Beginn etwas unheimlich sein. Wer bislang immer den Fernseher aufgedreht hat, der wird zu Beginn mitunter etwas Zeit brauchen, um sich an diese neue Situation gewöhnen zu können.

Besonders schwierig mag das für psychisch instabile Menschen sein. Wer nämlich mit Stress zu tun hat oder gesundheitlich angeschlagen ist, wird mitunter Probleme haben, sich zu konzentrieren. Aber daran kann man arbeiten: Wichtig ist, dass man das Buch nicht gleich sofort auf die Seite legt, sondern ein paar Seiten liest - man muss dem Buch zumindest die Chance geben, dass es einen fesselt, sodass man es nicht mehr auf die Seite legen will.

Der Fernseher hat eine magische Anziehungskraft

Wobei dieses Phänomen, dass man Bücher problemlos auf die Seite legen kann, mitunter man aber Probleme damit hat, den Film zu stoppen, ist nicht neu - und kennt wohl jeder von uns. Das liegt in erster Linie wohl an der hypnotisierenden Wirkung des Fernsehens: Wer gerade über Netflix einen spannenden Film ansieht, der möchte wissen, wie es weitergeht - und letztlich dauert es immer nur um die 90 Minuten, bis man eine Auflösung bekommt bzw. der Film zu Ende ist. Das heißt, schon von Anfang an ist ein Ende in Sicht.

Bei einem Buch ist das hingegen nicht der Fall. Ein Buch, das 500 Seiten bis 700 Seiten hat, wird nicht in einem Zug ausgelesen - hier benötigt man mitunter ein paar Wochen, mitunter Monate, wenn man nur selten liest. Daher ist es kein Problem, das Buch auf die Seite zu legen, wenn man ins Bett gehen möchte. Wer hingegen gerade einen Serienmarathon gestartet hat, der weiß, dass eine Episode rund 30 Minuten bis 40 Minuten dauert - somit geht man eben eine halbe Stunde später ins Bett, wenn man wissen will, wie es weitergeht.

Das Angebot ist enorm

Dass Netflix wie Amazon hier natürlich die Branchengrößen sind, ist kein Geheimnis. Vor allem Netflix hat in letzter Zeit gehörig viele Eigenproduktionen auf den Markt gebracht - und durfte sich bereits über Oscarprämierungen freuen. 

Zudem kann mit einer VPN Verbindung das Netflix-Angebot erweitert werden - weil es länderspezifische Film- wie Serienangebote gibt, kann mit entsprechender VPN Verbindung auf das US Angebot zugegriffen werden, sodass man noch mehr Filme zur Verfügung hat.

Die heutigen Kino- und Film-Fans haben es aber so schwer wie schon lange nicht mehr. Aufgrund der Tatsache, dass es unzählige Streaming-Dienste gibt, ist es absolut unübersichtlich geworden - man weiß am Ende gar nicht mehr, über welche Plattform welche Eigenproduktionen wie Filme zur Verfügung stehen. Und mit Disney+ hat nun ein neuer Streamingdienst das Licht der Welt erblickt.

Es mag also sehr wohl herausfordernd sein, bei diesem ganzen Angebot das Lesen nicht zu vernachlässigen. 

Bild 1: pixabay
Bild 2: pixabay

© Schwäbische Post 17.07.2020 13:13
2744 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy