Elfjähriger Radfahrer bei Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt

Verkehr Lebensgefährlich verletzt wurde ein elfjähriger Fahrradfahrer bei einem Unfall, der sich am Donnerstag kurz vor 18 Uhr auf der Landesstraße zwischen Iggingen und der B 29 ereignete.  Der Junge fuhr mit seinem Fahrrad hinter seinem Vater auf der Verlängerung der Kreisstraße 3267 von Zimmern in Richtung Böbingen. An der Überführung zur B 29 wollten die beiden anschließend weiter in Richtung Iggingen fahren. Der 11-Jährige fuhr jedoch aus bislang unbekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrspur, wo er frontal vom entgegenkommenden Pkw Seat eines 28-Jährigen erfasst wurde. Der Junge prallte mit dem Kopf auf die Frontscheibe und wurde anschließend rund 5 Meter weit nach vorne geschleudert.  Der junge Radler wurde wegen seiner schweren Verletzungen mit dem Notarztwagen in eine Klinik eingeliefert. Die Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 5500 EuroFoto: Marius Bulling

© Schwäbische Post 24.04.2020 09:55
5945 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy