Den Frühling mit der Kamera einfangen

Die Fotografie ist ein beliebtes Hobby, dem mittlerweile viele Menschen nachgehen. Vor allem in der warmen Jahreszeit wagen etliche Personen längere Ausflüge in die Natur und halten ihre Erlebnisse fest. Damit schöne Bilder entstehen, die Sie mitunter auch einem größeren Publikum präsentieren können, müssen Sie beim Fotografieren im Frühling einige Aspekte beachten.
  • Bildquelle: Kaboompics .com - https://www.pexels.com/photo/little-yellow-flower-and-old-camera-6473/

Frühling - die ideale Jahreszeit zum Fotografieren

In der Fotografie erfreut sich der Frühling besonders großer Beliebtheit. Nicht nur werden die Tage länger und die Sonnenstunden häufiger, sondern die Natur beschert den Menschen auch eine bunte Vielfalt an Farben. So ergeben sich für den Fotografen zahlreiche Motive - der eigenen Fantasie sind dabei fast keine Grenzen gesetzt.

Neben farbenfrohen Blüten läuft Ihnen mitunter auch das eine oder andere Tier vor Ihre Kamera. In solch einem Fall gilt es, ruhig und gleichzeitig schnell zu sein. Hat ein wildes Tier Sie nämlich bemerkt, so läuft es in der Regel schnell wieder in sein Versteck. Nicht zuletzt ist das Frühjahr aufgrund seiner malerischen Sonnenuntergänge beliebt.

Da diese nun zu späterer Stunde stattfinden, ist es auch der arbeitenden Bevölkerung möglich, die untergehende Sonne vor die Linse zu kriegen. Das Naturschauspiel hinterlässt auf dem Himmel ein großes Spektrum an satten Farben - solche Fotos können mitunter als Wandtapete Verwendung finden.

Darauf ist beim Fotografieren im Frühjahr zu achten

Vor allem zu Frühlingsbeginn steht die Sonne oft sehr tief. So kommt es bei Aufnahmen mitunter zu Gegenlicht. Ist dies beabsichtigt, können Sie die Sonne in Ihrem Bild als Stilmittel einsetzen. Allerdings kann zu intensives Gegenlicht dazu führen, dass wichtige Details auf dem Bild nicht mehr zu erkennen sind.

Mit der richtigen Positionierung können Sie diesem Szenario gekonnt entgegenwirken. Ein Trick besteht darin, der Sonne den Rücken zuzukehren. Dies hat den Vorteil, dass das Tageslicht das betreffende Motiv sogar ausleuchtet und hervorhebt. Bei Nahaufnahmen müssen Sie jedoch darauf achten, dass Ihnen Ihr eigener Schatten nicht in die Quere kommt.

Ist ein Sonnenuntergang ihr bevorzugtes Motiv, sollten Sie auch nicht direkt in die Sonne hinein fotografieren. Die schönsten Bilder entstehen, wenn der gelbe Ball teilweise hinter einem Berg, einem Baum oder Haus verschwunden ist. Auch am See können abends eindrucksvolle Fotos entstehen.

Perfekte Bilder mit dem richtigen Bearbeitungsprogramm

Nicht immer gelingt es, mit der Kamera ein perfektes Bild zu schießen. Auch wenn das Foto sehr gut ist, fehlt oft der Feinschliff, der die Abbildung zu einem unvergleichlichen Motiv macht - hier kommen Bildbearbeitungsprogramme ins Spiel. Mit ihnen ist es zumeist mit nur wenigen Klicks möglich, das Beste aus einem Bild herauszuholen.

So haben Anwender mit jener Software die Möglichkeit, bestimmte Aspekte in den Vordergrund zu holen oder einzelne Farben noch intensiver strahlen zu lassen. Voraussetzung hierfür ist natürlich ein Programm von guter Qualität. Aus diesem Grund dürfen Sie sich nicht einfach für die erstbeste Software entscheiden.

Wie von der Seite https://www.movavi.de/photo-editor/ zu entnehmen, sind Sie mit dem Programm imstande, die Bildqualität zu verbessern, Porträts zu retuschieren und sogar unerwünschte Objekte zu entfernen.

Fazit

Für die Fotografie ist der Frühling eine beliebte Jahreszeit. Denn im Frühjahr ergeben sich für Sie viele Möglichkeiten, interessante Motive zu finden. Damit auch in den wärmeren Tagen schöne Bilder entstehen, müssen Sie einiges Beachten. Einerseits müssen Sie eine Szenerie gekonnt und in einem guten Licht einfangen.

Andererseits sollten Sie ein Foto, das Sie der Öffentlichkeit präsentieren wollen, bis hin zur Perfektion bearbeiten. Diesbezüglich stehen Ihnen mittlerweile günstige Bildbearbeitungsprogramme zur Verfügung. Diese erlauben es Ihnen, Fehler zu korrigieren und die Qualität Ihrer Fotos zu steigern.

© Schwäbische Post 07.05.2019 08:58
2520 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.