Dillingen nun im dunkelroten Bereich der Corona-Ampel

Pandemie Landkreis überschreitet Schwellenwert von 100 (Stand 31. Oktober: 106,6) - ab Samstag, 31. Oktober, gelten verschärfte Verhaltensregeln und Maßnahmen.

  • Symbolbild: pixabay

Dillingen. Wegen der Überschreitung des Schwellenwertes von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner gelten im Landkreis Dillingen ab Samstag, 31. Oktober, verschärfte Verhaltensregeln und Maßnahmen. Konkret ist der Landkreis an diesem Freitag, 30. Oktober, mit einem Inzidenzwert von 106,67 in den dunkelroten Bereich der aktuellen Corona-Ampel gerutscht. Das teilt das Landratsamt am Freitagvormittag mit.

Dadurch gelten unter der Voraussetzung, dass der Landkreis Dillingen auf der Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege unter den Landkreisen, die den Warnwert von 100 überschritten haben, gelistet wird, ab dem Samstag, folgende weitere Beschränkungen:

  • Personenbeschränkung von 50 bei sonstigen Veranstaltungen, insbesondere Vereins-, Parteisitzungen, Tagungen, Kongressen, Messen, kulturellen Veranstaltungen (Ausnahmen gelten für Versammlungen nach dem bayerischen Versammlungsgesetz) und auch bei Sportveranstaltungen gilt die Zuschauerzahl von 50 Personen
  • Sperrstunde: Der Betrieb von gastronomischen Einrichtungen ist in der Zeit von 21 Uhr bis 6 Uhr untersagt; ausgenommen ist die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen oder mitnahmefähigen nichtalkoholischen Getränken.
  • Alkoholverbot ab 21 Uhr: Die Abgabe von alkoholischen Getränken an Tankstellen und durch sonstige Verkaufsstellen und Lieferdienste ist in der Zeit von 21 Uhr bis 6 Uhr untersagt
  • Alkoholkonsumbverbot: Das Alkoholkonsumverbot auf den stark frequentierten Straßen und Plätzen gilt von 21 Uhr bis 6 Uhr.

Darüber hinaus gelten weiterhin wie bisher folgende Beschränkungen:

  • Maskenpflicht: auf stark frequentierten Straßen und Plätzen sowie  Fahrstühle, Flure, Kantinen und Eingänge von öffentlichen Gebäuden, in Arbeitsstätten sowie von Freizeiteinrichtungen, Kulturstätten und sonstigen öffentlich zugänglichen Gebäuden. Gleiches gilt für den Arbeitsplatz, soweit der Mindestabstand von anderthalb Metern nicht zuverlässig eingehalten werden kann
  • Kontaktbeschränkung: Aufenthalt im öffentlichen Raum und Zusammenkünfte in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken ist auf die Angehörigen von zwei Hausständen oder auf höchstens fünf Personen beschränkt; dies gilt z.B. auch in der Gastronomie.
  • Private Feiern: Der Teilnehmerkreis an privaten Feiern ist unabhängig vom Ort der Veranstaltung auf die Angehörigen von zwei Hausständen oder auf höchstens fünf Personen beschränkt
  • Schule: Maskenpflicht für die Schüler aller Jahrgangsstufen auch am Platz

Die aktuelle Lage mit täglich im zweistelligen Bereich steigenden Fallzahlen zeige nach Ansicht des Landrats Leo Schrell in aller Schärfe die Dramatik der zweiten Infektionswelle auf. Daher begrüßt der Landrat das entschiedene Handeln der Bayerischen Staatsregierung, die am vergangenen Donnerstag im Kampf gegen Corona ein umfangreiches Maßnahmenpaket beschlossen hat, das zum 2. November in Kraft treten soll. Dabei hofft Schrell, dass die Maßnahmen rasch greifen und das Ziel, die Kontakte und damit die Fallzahlen entscheidend zu reduzieren, erreicht werden könne.

 „Dies wird letztlich nur dann effektiv gelingen, wenn jeder Einzelne bereit ist, die Abstandsregeln einzuhalten, auf Hygiene zu achten, dort wo vorgeschrieben und notwendig Maske zu tragen und im Übrigen die empfohlenen und verfügten Maßnahmen beachtet und beherzigt“, richtet Schrell eine eindringliche Bitte an die Bevölkerung. Nur ein verantwortungsvolles und solidarisches Handeln aller kann nach Ansicht des Landrats eine zweite große Pandemiewelle verhindern, die aus humanen Gründen eine absolute Katastrophe und für die Wirtschaft nicht mehr zu verkraften wäre.

© Schwäbische Post 30.10.2020 07:50
3891 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy