Großbrand im Landkreis Heidenheim: Anwohner werden gebeten, Fenster und Türen zu schließen

Der Schaden wird auf einen hohen sechsstelligen Betrag geschätzt.

  • Fotos: onw-images/ Dennis Straub

Sontheim an der Brenz-Bergenweiler. Am Sonntagmorgen, um 06.23 Uhr, wurde die Feuerwehr und die Polizei wegen einem Gebäudebrand in Sontheim, Stadtteil Bergenweiler, alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein an das Wohnhaus angebaute landwirtschaftliche Gebäude in Vollbrand. Zeugen berichteten, dass das Feuer im oberen Stock des Stadels ausgebrochen war. Die Feuerwehr konnte nicht ganz verhindern, dass das Wohnhaus im Bereich des Daches in Mitleidenschaft gezogen wurde. Alle drei Bewohner konnten unverletzt das Brandobjekt verlassen. Der Schaden wird auf einen hohen sechsstelligen Betrag geschätzt. Zur Brandursache kann bisher keine Aussage getroffen werden. Wegen des starken Funkenflug mussten auch die Bewohner umliegender Häuser kurzfristig ihre Wohnungen verlassen. Die Löscharbeiten sind noch im Gange. Ein Teil des einsturzgefährdeten Stadels muss eingerissen werden. Die Feuerwehren aus Sontheim, Hermaringen, Giengen, Gundelfingen, Heidenheim und Nattheim waren mit 78 Einsatzkräften vor Ort. Der Rettungsdienst war vorsorglich mit 15 Sanitätern und zwei Notfallseelsorgern angerückt. 

© Schwäbische Post 31.01.2021 12:00
13068 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy