Zwei Verletzte bei Beinahe-Überschlag in der Heidenheimer Innenstadt

Polizeibericht Die Fahrerin und ihr 79-jähriger Beifahrer wurden im Fahrzeug eingeschlossen.

  • Ein Unfallfahrzeug liegt am 29.11.2020 auf der Seite. (Foto: onw-images/Dennis Straub)
  • Foto: onw-images/Dennis Straub
  • Foto: onw-images/Dennis Straub

Heidenheim. Am Sonntagabend hat sich in der Heidenheimer Innenstadt ein schwerer Unfall ereignet. Kurz nach 18.15 Uhr fuhr die 66-Jährige mit ihrem Opel in der Bahnhofstraße. Laut Angaben der Polizei verlor Sie die Kontrolle über ihr Auto und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. In einer Parkbucht prallte sie gegen einen Randstein. Ihr Opel geriet ins Schleudern und kippte auf die linke Fahrzeugseite. Die Fahrerin und ihr 79-jähriger Beifahrer wurden im Fahrzeug eingeschlossen. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten die Beiden aus ihrem Auto. Sie kamen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Den Schaden an dem nicht mehr fahrbereiten Opel schätzt die Polizei auf etwa 15.000 Euro. 

© Schwäbische Post 30.11.2020 08:12
6693 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy