Die Deutsch-Note ist für alle Fächer wichtig

Das LOS-Institut hilft bei Lese-/Rechtschreib- schwierigkeiten und bringt Schüler wieder in die Spur, denn dies ist für nahezu alle Fächer wichtig.

Aalen. Ob Zeitung, Speisekarte, Stadtplan oder Formular, eines steht fest: Wer nicht richtig lesen und schreiben kann, hat schlechte Karten. Umso erschreckender ist es, dass rund ein Viertel aller deutschsprachigen Kinder und Jugendlichen Probleme beim Lesen und Schreiben hat.

Da kaum ein Schulfach ohne Lesen und Schreiben zu bewältigen ist, bleiben lese-/rechtschreibschwache Schüler nicht nur im Fach Deutsch oder Englisch weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. Die Auswirkungen von Lese-/Rechtschreibschwäche machen sich auch in vielen anderen Fächern bemerkbar, bei denen es auf Textverständnis ankommt, wie beispielsweise in Geschichte oder bei Sachaufgaben in Mathe. Die Folge ist, dass sie in der Regel nicht den ihrer Intelligenz, Neigung und Begabung entsprechenden Schulabschluss erreichen.

Das LOS-Lehrinstitut in Aalen widmet sich ausschließlich der pädagogischen Diagnose und Therapie der Lese-/Rechtschreibschwäche. Nach dem Prinzip „Fördern durch Fordern“ helfen die Institutsleiterin Corinna Zeller (Dipl.- Päd. Univ.) und ihr engagiertes Team aus erfahrenen Pädagogen jedes Jahr vielen Kindern mit solchen spezifischen Problemen beim Erwerb der Schriftsprache und bringen betroffene Schüler so zurück in die richtige Spur.

Nähere  Informationen gibt es unter Telefon 07361/555855 oder online unter www.los.de.

© Schwäbische Post 05.02.2020 19:55
685 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy