In Rekordzeit auf den neusten Stand gebracht

Corona-Krise: Insbesondere für kleine und mittelständische Betriebe sind derzeit Steuerberater eine existenzielle Hilfe.

Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sind derzeit oft die ersten und wichtigsten Ansprechpartner bei den mittelständischen Unternehmen bei der vielfältigen und sich tägliche wandelenden Problematik rund um die Auswirkungen der Corona-Krise.

Bei den Unternehmen ist das Thema meist sehr emotional besetzt, geht es doch um die Zukunft des Unternehmens, um das Lebenswerk beziehungsweise den eigenen Lebensentwurf. Der Beratungsbedarf der Unternehmen ist derzeit auf einem Rekordhoch.

Die Steuerberater haben sich daher in Rekordzeit mit dem Kurzarbeitergeld und seinen Neuerungen, mit den Soforthilfen und den Konditionen für Darlehen, mit den neuen gesetzlichen Regelungen und den möglichen Steuererleichterungen beschäftigt.

Stundung und Anpassung von Vorauszahlungen

Darüber hinaus werden über die Steuerberater massenhaft Anträge auf Stundungen und Anpassung der Vorauszahlungen sowie Anträge auf Fristverlängerungen gestellt. Daneben wird das Tagesgeschäft im Zusammenhang mit der Finanz- und Lohnbuchhaltung weiterverfolgt.

© Schwäbische Post 17.04.2020 15:10
1926 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy