Holzhaus – gesund und ökologisch

Viele Kunden von Holzbau Kielwein wundern sich, wenn an ihrem neuen Holzhaus der sogenannte Blower-Door-Test sehr spät in der Bauphase stattfindet. Bei diesem Differenzdruck-Messverfahren wird die Luftdichtheit des Gebäudes getestet. Das Verfahren dient zur Aufdeckung von Leckagen in der Gebäudehülle und zum Bestimmen der Luftwechselrate. Doch die Holzhäuser von Kielwein sind so konstruiert und gebaut, dass sie dem Test problemlos standhalten, egal zu welchem Zeitpunkt. Das Ergebnis des Luftdichtheitstests erhalten die Kunden schwarz auf weiß in einem Messprotokoll.

Kielwein-Holzhäuser sind mit einer Gebäudehülle versehen, die wärmebrückenfrei, luftdicht und diffusionsoffen von innen nach außen ist. Doch auch der Rohstoff Holz liefert wichtige Eigenschaften für das Wohnambiente und die positive Energiebilanz. Holz besitzt die Fähigkeit, Wasser aufzunehmen und wieder abzugeben. Somit kann die Feuchtigkeit der Raumluft im Holzhaus ideal und ganz natürlich reguliert werden. Holz ist gesundheitlich unbedenklich und eignet sich selbst für Allergiker. Die besten Dämmeigenschaften des Gesamtkonzepts sorgen für angenehme Raumtemperaturen und sparen wertvolle Heizenergie. Das ist bares Geld für den Kunden.

Ein Holzhaus spendet Wärme und Wohlgefühl. Dabei tut man noch etwas für die Nachhaltigkeit, denn die Ökobilanz eines Holzhauses ist positiv. Ein Holzhaus ist aus den unterschiedlichsten Gründen eine der umweltfreundlichsten Varianten zu leben. Es besteht aus einem nachwachsenden, heimischen Rohstoff, dessen Gewinnung und Verarbeitung ohne hohen Energieaufwand möglich ist. Deshalb wird weniger CO² ausgestoßen, als während der Wachstumsphase gebunden werden konnte. Ein Holzhaus ist also ein überzeugendes, zukunftsorientiertes Hauskonzept, das sich an den Grundsätzen des ökologischen Bauens orientiert und Nachhaltigkeit mit Energieeffi zienz vereint. Für die Bewohner ist das ein gutes Gefühl, denn sie handeln noch für die Umwelt.

Um die positiven Eigenschaften des Holzhauses zu gewährleisten, rät die Firma Kielwein zu einem umfassenden Lüftungskonzept. Dieses wird durch die gute Dämmung und die Luftdichtheit zwingend notwendig. Ansonsten würde der Kunde rasch mit Schimmel- und Pilzbefall kämpfen. Für die Experten ist die Lüftungsanlage fast schon das Herzstück des Hauses. Sie versorgt es kontinuierlich mit frischer Luft, was ein Öffnen der Fenster teils unnötig macht. Lüftungsanlagen gibt es in diversen Ausführungen, beispielsweise auch mit Wärmerückgewinnung. So kann noch mehr Energie eingespart werden. Zum Konzept gehört zum Beispiel auch ein Klimapuffer im Eingangsbereich. Die Haustür leitet in einen Flur, der zusätzlich zum Keller führt. Erst dann folgt eine weitere Tür zum Wohnbereich, um die Kaltluft erst gar nicht so weit vordringen zu lassen.

Kielwein arbeitet zudem mit einem speziellen Thermo-Putzsystem. Dieses ist exakt auf die Holzbauweise abgestimmt. Es wirkt dämmend und ist atmungsaktiv. Gleiches gilt für das individuell angepasste Abdichtungssystem. Auch dieses funktioniert Hand in Hand mit der Holzbauweise. Beispielsweise sind die Anschlüsse der Fensterbänke so zuverlässig, dass sie über viele Jahre vor Feuchtigkeitsschäden an den Fenstern schützen. Deshalb sind die Entwickler der Häuser auch so überzeugt davon, den Blower-Door-Test problemlos zu bestehen. Aufgrund dieser komplexen, ineinander greifenden Systeme ist es allerdings sehr wichtig, als Kunde eine umfangreiche, kompetente Beratung wie bei Kielwein zu bekommen. Nur Bauexperten können alle Vorteile eines Holzhauses genau aufzeigen. Zudem verfügen sie über das Wissen, welche Aspekte man von der Planung bis zum Einzug beachten muss, um die einmalige Wohnatmosphäre auch voll ausschöpfen und genießen zu können.

© Schwäbische Post 17.11.2016 14:40
1146 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.