Der Traum von einem Wintergarten

Ein schöner Wintergarten ist für viele Eigenheimbesitzer ein wahrer Traum. Ist die Entscheidung für den gläsernen Anbau gefallen, sollte man nicht immer auf den Preis schauen. Dafür gibt es viele Gründe.

Siegfried Schäfer und seine Söhne Benjamin, Jürgen und Andreas von Schäfer Wohnwintergärten freuen sich immer wieder, wenn begeisterte Kunden ihnen Bilder von der Nutzung des neuen Wintergartens zukommen lassen. Meist stehen dann kleine Anmerkungen dabei, beispielsweise, dass es inzwischen der am häufigsten genutzte Raum im Haus sei oder dass der Kunde es bereue, die Investition nicht schon früher getätigt zu haben. Denn mit dem Wintergarten holt man sich die Natur ins Wohnzimmer. Man erlebt alle vier Jahreszeiten hautnah, dennoch geschützt in den eigenen, kuschelig warmen, vier Wänden. Wintergärten bedeuten Raumgewinnung, ein Plus an Lebensqualität durch das zusätzliche Licht in den Wohnräumen, Komfort, Ruheort und einen Mehrwert für die Immobilie. Bei der Beobachtung der Sterne oder von Wildtieren am Waldrand steigen die Glücksgefühle der Kunden sofort an.

Doch Familie Schäfer kennt auch sehr gut die Überlegungen der Kunden vor dem Kauf. Meist spielt die Preisfrage eine entscheidende Rolle. Der Fachmann rät allerdings vom aktuellen Sparwahnsinn ab. Wenn ein Wintergarten entstehen soll, gibt es sicherlich ein Budget. Dieses sollte man dann auch guten Gewissens ausreizen und qualitativ hochwertige Produkte in Betracht ziehen. Schäfers kennen auch Kunden, die zu ihnen kamen, nachdem ein vermeintliches Schnäppchen schief ging. Dann schlägt sich der Bauherr mit viel Ärger und weiteren Kosten herum. Denn erst gibt es das Geld für die günstige Variante aus dem Baumarkt oder Internet aus, dann für die Reparatur, irgendwann vielleicht wieder für den Abriss und letztlich für ein neues Modell vom Fachbetrieb. Wendet man sich sofort an den Experten, müssen diese unnötigen Ausgaben und Aufregungen nicht sein. Ein Wintergarten ist eine Investition fürs Leben, die teilweise mehrere Generationen überlebt. Daher sollte man von Anfang an zuverlässige Hersteller und Händler aus der Region wählen, die schon lange auf dem Markt sind und einen festen Ansprechpartner bieten. Die kooperierenden Firmen von Schäfer Wohnwintergärten gibt es alle schon über 50 Jahre.

Der Bau eines Wintergartens umfasst zahlreiche Gewerke, die alle unter einen Hut gebracht werden müssen. Viele Bauherren sind heutzutage beruflich so eingespannt, dass ihnen die Zeit dazu fehlt. Deshalb übernimmt der Fachmann diese Arbeiten gerne und fungiert so als Servicedienstleister, der alle Bauschritte aus einer Hand liefert. Dazu gehören Bauantrag, Architekt, Statiker, Rohbau, Heizung, Estrich, Elektrik, Boden und der Wintergarten selbst. Im Ernstfall gibt es dann auch nur einen Ansprechpartner, der kontaktiert werden muss. Wintergärten vom Experten bieten zudem eine doppelte Garantieabsicherung. Einerseits existieren Lieferantengarantien von den Herstellern, andererseits die Gewährleistung vom Fachbetrieb. Die Qualitätsprodukte verfügen über eine längere Lebensdauer und funktionieren zuverlässig.

Ein letztes Merkmal von namhaften Wintergartenbauern ist die Expertise beim Einbruchschutz. Einbrüche passieren immer häufiger und werden von Dieben bevorzugt über leicht zugängige Stellen verübt. Wintergärten vom Fachbetrieb sind mit Sicherheitsfenstern und –türen mit einbruchhemmenden Verriegelungen ausgestattet und bieten daher keine Angriffsfläche mehr für Langfinger. In der Konsequenz bedeutet das, lieber etwas mehr zu investieren, um auf Dauer länger von der Schönheit eines Wintergartens zu profitieren. Denn nichts trübt die Freude über den neuen Wohntraum mehr als Ärger im Nachhinein.

© Schwäbische Post 17.11.2016 14:46
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.